Eierlegendewollmilchsau, Enduroreifen der alles kann

Alles was markenübergreifend ist

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

mimoto
Lehrling
Beiträge: 185
Registriert: Mo 15.11.2010 08:58
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Eierlegendewollmilchsau, Enduroreifen der alles kann

Beitragvon mimoto » Mo 14.04.2014 15:29

Die Eierlegendewollmilchsau Teil 2, Enduroreifen der alles kann

Nach dem Wechsel auf unserer 690 R Enduro und deren Umbau auf den KTM-Basel Defy Kit waren wir auf der Suche nach dem Idealen Reifen für unsere kleinen Abenteuer Touren. Im Lastenheft steht da zum Thema Reifen, sehr gut auf der Straße, dass auch auf nassem Untergrund, sehr guter Traktion bei Schotter und Schlamm und Laufleistungen von 8000km. Da wir Tourenfahren sind, also auch lange Straßenetappen fahren aber auch abseits der Straße, ist dies die Minimalforderung die wir haben.

Dies klingt erstmal wie nach dem Wunsch eine Kugel mit 4 Ecken kaufen zu wollen.

Also, es muss ein Kompromiss sein, natürlich, allerdings kommen wir der Lösung diesem Rätsel immer näher. Die Lösung die sich nun langsam hier abzeichnet heisst wohl für unsere 690er der Hersteller MITAS, ein Tschechischer Reifenhersteller der wohl bei vielen erstmal Ähnliches bewirkt wie als es hies Heidenau, der ein Sachse ist, Mund verziehen, ungläubiges Augen verdrehen. Ich kann heute Sagen, sowohl der Heidenau Scout hat sich einen Namen gemacht und bewiesen das man es kann, gute Reifen bauen, dass ohne einen großen Namen zu tragen und selbiges gilt nun für mich auch für Mitas....

Hier gehts weiter: http://www.mikemoto.de/Mikemoto_3/blog/Eintrage/2014/4/14_Enduroreifen_Mitas_E9_und_E10.html

Grüße
Michael /mimoto

..ich weiß, daß ich nichts weiß..

Bild

|Reiseforum|

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste