Frage an die LAN- Profis

Hier findet ihr alte Themen, die weiterhin von Interesse seien könnten. Ihr könnt in dieser Rubrik keine neuen Themen erstellen und nicht auf vorhandene Themen antworten.
jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Frage an die LAN- Profis

Beitragvon jensel » Fr 17.01.2003 20:08

Folgendes Problem:
Bei uns waren bis jetzt die PCs per BNC vernetzt (wegen der vorhandenen Hardware und der einfachen Verdrahtung). Nun sind zwei PC an einem Router, in einem der PC sind zwei Netzwerkkarten. Die eine, um mit dem Router und dem zweiten PC zu verbinden, die andere um die Verbindung zum "alten" BNC- Netz herzustellen. Eine neue Verkabelung kommt nicht in Frage, da stimmt der Kosten/ Nutzen Faktor nicht.

Auf allen Rechnern ist Win98SE installiert.
Wie kann ich jetzt dem "Verbindungsrechner" klar machen, dass er das Netz vereinen soll? Bis jetzt können sich nur die Rechner im BNC Netz und die am Router "sehen". Und ich möchte natürlich auch über den Verbindungsrechner mit den Rechnern vom BNC- Netz ins Internet.

Wer kann helfen?
Wo kann ich was nachlesen?

Danke :)

Benutzeravatar
MiBo
Testfahrer
Beiträge: 1680
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 67574 Osthofen

Beitragvon MiBo » Fr 17.01.2003 20:14

Welches Protokoll ?
Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Gruß

MiBo

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Fr 17.01.2003 20:24

TCP/IP. Die IP Adressen für die am Router angeschlossenen Netzwerkkarten werden automatisch bezogen. Zumindest haben wir das so eingestellt, weil´s in der Bedienungsanleitung steht. Das geht auch :)

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Fr 17.01.2003 20:28

Dann stell die BNC-Karten auch auf automatischen bezug um und dann sollte es gehen.

Gruß

CHris
Gruß CHris
--
Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Fr 17.01.2003 20:37

Nee, CHris, das tut nich. Das habe ich getestet :) Der eine Rechner weiß wohl nicht, dass er da was verbinden soll, zwischen den zwei NEtzwerkkarten. :)

Ich denke mal, bei WinXP würde ich ne Brücke zwischen den zweien einrichten, und dann würde es funzen...

Benutzeravatar
MiBo
Testfahrer
Beiträge: 1680
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 67574 Osthofen

Beitragvon MiBo » Fr 17.01.2003 22:02

DHCP aus, IP´s manuell vergeben, im gleichen Netz natürlich, und der Kram geht.
Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.



Gruß



MiBo

Benutzeravatar
Philipp
Rennmechaniker
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 14.07.2001 12:00
Wohnort: 70619 Stuttgart

Beitragvon Philipp » Fr 17.01.2003 22:35

Kann es sein, dass Windows 98 so von sich auch nicht mehr als eine Netzwerkverbindung zulässt?

Gruß, Philipp
Fortschritt ist eine Aneinanderreihung vieler kleiner Schritte. Entscheidend ist die Richtung des ersten Schrittes.

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Sa 18.01.2003 00:28

Hach, mist. Ich dachte, da gibts auch was einfacheres :) So von wegen Plug&Play.
Nuja, hab ja Zeit, kann mich ein bissel mit dem Dingens beschäftigen. Und es ist nicht mal für mich :)
Hab auch noch ein paar mehr Ideen, auf die ich heute nachmittag nicht kam. Ist doch gut, wenn man sich etwas unterhält, da wird das Halbwissen, das man uns an der Technikerschule an den Kopf wirft, etwas durchgemischt *g*

Benutzeravatar
Grisu
Meister
Beiträge: 638
Registriert: Fr 19.10.2001 12:00
Wohnort: 22851 Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Grisu » Sa 18.01.2003 07:29

98 sollte auch zwei Netzwerkkarten verwalten können aber nicht mit zwei Adressen im selben IP Netz.
Du musst also schon zwei unterschiedliche IP Netze wählen und auf dem "Verbindungsrechner" das Routing einschalten. Ob 98 das Routing unterstützt kann ich aber nicht sagen.
Bei NT4.0 und 2000 geht’s.
Gruß Rainer

Bild

Benutzeravatar
M.Kandora mit Zx 9R
Geselle
Beiträge: 585
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: 26802
Kontaktdaten:

Beitragvon M.Kandora mit Zx 9R » Sa 18.01.2003 10:40

Fragt mich jetzt nicht wie es geht :D das weiß ich absolut nicht :!: es läuft halt ....

Hauptrechner : WIN 98 SE

1 Nebenrechner : WIN ME

2 Nebenrechner : WIN 2000

3 Nebenrechner ( Laptop ) über USB anschließbar WIN ME


alle zusammen Vernetzt mit je 1 Netzkarte nur der Hauptrechner hat 2 da der auch ins I-Net über DSL Verbindet. Ich kann von jedem PC aus ins Netz und auf alle Daten die ich an den einzelnen Rechnern frei gebe zurück greifen.

Hat sich durch Plug & Play selber eingestellt.

Die Netzwerk Karten sind bis auf die für´s DSL von ASUS .

Es läuft bei mir ohne Probleme :D :D
Gruß Bild


Bild ( Micha & Moni )

Markus

Beitragvon Markus » Sa 18.01.2003 12:32

Also, der Rechner, der die Netze verbinden soll, muß das Rountig aktiviert haben. Und natürlich muß er eine Routing-Tabelle besitzen, aus der hervorgeht, wie die einzelnen Pakete zu handhaben sind.
Im Prinzip ist da schließlich nichts als ein blöder Router, der nur so schlau ist wie die Tabelle, aus der er seine Routing-Regeln liest.

Unter Unix ist das Standard, ob und wie das unter Win geht, kann ich Dir allerdings nicht sagen. Ich habe auch noch nie gehört, daß jemand einen Win-Rechner als Router mißbraucht hätte. Die meisten, die ich kenne, nehmen dafür eine alsto Büchse, tun Linux drauf und verwenden die Kiste dann als dedizierten Router.

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Sa 18.01.2003 17:21

Hi Markus,
dass das Ding als Router fungieren soll, hat sich halt dadurch ergeben, dass er grad am Schnittpunkt zwischen dem alten BNC- Netz und dem jetzt eingebauten Netzwerk über den DSL- Router sitzt.
Und ne Software- Lösung ist halt die günstigste, und sollte doch auch die einfachste sein :)
Werde ich am besten auch mal die Netzwerkfachleute an der Schule fragen.

Ich habe auf dem Hauptrechner übrigens die Internetverbindungsfreigabe installier und auch korrekt konfiguriert. Und der Assistent hat mir ne Diskette gebastelt um die Clients zu konfigurieren. Nur, der Assistent auf der Disk scheint das nicht zu können :)

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Sa 18.01.2003 20:10

Hi!

@Rainer

Das stimmt nicht!

Haben wir letztens noch auf nem 98ger Notebook ausprobiert.
Sowohl die interne LAN-, als auch die nachträglich installierte WLAN-Karte lagen in ein und dem selben Netz, nur durch die letzte Ziffer der IP unterschieden und es ging, beide Karten waren ohne Probs zupingen.

Warum sollte man, nur weils Medium wechselt, auch gleich das Netz wechseln müssen?*grübel

Wobei ich eigentlich grundsätzlich dazu tendieren würde, 98 in die Tonne zutreten...*gg

Gruß

CHris
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Sa 18.01.2003 20:35

Klar, CHris, könnte man machen. Der Rechner läuft aber seit Jahren einwandfrei. Warum also was ändern? Du weißt doch, never change a running system ;)

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Sa 18.01.2003 20:39

Hi!

Haste denn getz geschafft, den DHCP abzuschalten und den Karten ne fest IP zugeben?

CHris
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
Grisu
Meister
Beiträge: 638
Registriert: Fr 19.10.2001 12:00
Wohnort: 22851 Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Grisu » Sa 18.01.2003 20:57

@Chris

Mag sein habe schon lange nichts mehr mit 98 zu tun gehabt. Hab’s halt schon lange in die Tonne getreten :mrgreen:
Bei NT4 oder W2k kann ich mich dunkel daran erinnern, dass nur eine Netzadressierung möglich war.
Generell ist Windoofs als Router natürlich nicht der Hit aber für den privaten Einsatz halt einfach zu konfigurieren und billig.

Wenn ich das Medium wechsel muss ich nicht gleich das Netz wechseln schon klar.
Was passiert wenn ein und dasselbe Gerät im selben IP Netz mit zwei unterschiedlichen Adressen erreichbar ist? Macht das Sinn?


@Jens
„Never change a running system“
Mann sollte aber schon wissen warum das System läuft
Gruß Rainer



Bild

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » Sa 18.01.2003 21:04

Ich habs noch nicht weiter probiert, so eilig isses nich.

Und danke nochmal für die Tipps so far :)

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Sa 18.01.2003 21:06

Hi!

Wir hatten daß nur gemacht, damit wir den Accesspoint des WLAN-Netzes konfigurieren konnten.

Ansonsten kann ich mir halt nur nen Medienwechsel vorstellen.

Gruß

CHris
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Markus

Beitragvon Markus » So 19.01.2003 09:09

@Jens:
Klar ist das die einfachste Lösung. Aber wie gesagt, auch unter Windows funtioniert ohne Routing-Tabelle gar nichts.
An sich sollte es genügen, eine Batch-Datei anzulegen, die im AUtostart-Folder liegt und das Routing hinzufügt.
Ich meine mich zu erinnern, daß der 'route'-Befehl unter 98 auch existiert. Mit 'route add xxx' solltest Du Erfolg haben.
xxx steht dabei für die Routing-Regeln, wobei die Ports natürlich stimmen müssen. Ich weiß allerdings nicht, ob Win zwischen TCP und UDP unterscheidet.

jensel
Meister
Beiträge: 824
Registriert: Di 31.07.2001 12:00

Beitragvon jensel » So 19.01.2003 11:57

Dann muss ich mich auch mal damit beschäftigen...

Gibts keine Software, die das für mich erledigt?


Zurück zu „freeMOF.de Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste