Erfahrungswerte mit Mopped-Navi´s

Gepäcksysteme, Sprechanlagen, Add-ons & Co.

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Sicherheit+Erfahrungen

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Di 14.09.2010 06:57

In der neuesten MO ist ein Vergleichstest von 6 aktuellen Motorradnavis. Da werden die Stärken und Schwächen sehr gut beschrieben.
Gruß,
Detlev

Benutzeravatar
Lorenz
Lehrling
Beiträge: 217
Registriert: Mo 27.01.2003 22:09
Wohnort: 24976 Handewitt OT Weding
Kontaktdaten:

Beitragvon Lorenz » Di 14.09.2010 09:56

Bild

am 29. Juni startete ich frühmorgens in Scheidegg im Allgäu. Die Tour ging nach Süden, nach Vorarlberg in den Bregenzer Wald. Nach einigen schönen Schleifen im Bregenzer Wald fuhr ich nach Osten über den Hochtannbergpass nach Tirol in das Lechtal. Im Lechtal fuhr ich nach Nordosten und bog dann ab um über das Hahntennjoch zum Inntal zu kommen. Im Inntal war ich zunächst nur kurz. Ich fuhr weiter in das Pitztal und über eine schmale, steile Bergstraße hoch zur Piller Höhe. Über eine schmale, steile Bergstraße gelangte ich wieder hinunter in das obere Inntal. Über den Reschenpass am Anfang des Inntals gelangte ich nach Südtirol . . . . Am Abned stellte ich meine Maschine vor einer Pension in Wolkenstein im Grödner Tal ab.

Diese Tagestour habe ich auf dem PC vorgeplant und dann auf das Navi übertragen.

Am nächsten Tag fuhr ich einmal die komplette Sellarunde, dann über Canazei zum Fedajapass, weiter über den Ciaupass nach Cortina d'Ampezzo. Über den Tre Crocipass kam ich zum Misurinasee. Mein nächstes Highlight waren die Drei Zinnen . . . . Ich übernachtete auf einem Bergbauernhof auf der Sonnenseite des Lesachtales in Birnbaum in Kärnten.

Ich kenne kein Navi, dass einem solche Strecken ohne Vorplanung mit vielen Zwischenzielen vorschlägt. Das Spezielle an Motorradnavis ist nicht das Zussammenstellen der tollen Strecken, sondern sie sind möglichst wasserdicht, vibrationsfest, Kopfhöhrergeignet, mit Handschuhen bedienbar, geieignet zur Streckenplanung usw. Um die bevorzugte Steckenführung müssen wir uns schon selber kümmern. Die paar Hilfsmittel, die technisch möglich sind, wie 'Autobahn vermeiden' oder 'kürzeste Stecke', reichen niemels aus um schöne Touren zusammenzustellen.

Lorenz
nur scarven ist schöner als Motorrad fahren . . .

Wigbert
Meister
Beiträge: 699
Registriert: Do 23.08.2001 12:00
Wohnort: Eichsfeld

Beitragvon Wigbert » Di 14.09.2010 10:19

Moin,

ich kenne auch kein Navi in welchem bereits künstliche Intelligenz implementiert ist. :)

Erwartet wirklich jemand ernsthaft, daß ein Navi von sich aus solch eine Tour vorschlägt?

Allerdings werden Touren genau dieser Art mit dem Zumo mitgeliefert, außerdem gibt es -zig Seiten von Zeitschriften und Tourenfahrern die so etwas zum freien Download anbieten.

Zum Essen muß ich auch die Hand bewegen, in den Schnabel krieg ich die Krumen noch nicht gesteckt. :)
Bild

Benutzeravatar
Volker
freeMOF Champ
Beiträge: 5331
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: Bremen

Beitragvon Volker » Di 14.09.2010 10:30

Nun ja, aber die Frage, welches Navi eine optimale Planung am PC zuläßt, darf schon gestellt werden. Mit der Wahl des Restaurants, bestimme ich die Qualität des Essens. :wink:

Juergen
Geselle
Beiträge: 592
Registriert: So 15.07.2001 12:00
Wohnort: 448** Bochum

Beitragvon Juergen » Di 14.09.2010 10:43

hier ist mal ein Test

http://portal.gmx.net/de/themen/digital ... age=0.html

oder

mal ins Navi-Board schauen



hier mal ein paar Altenativen

NavGear TourMate MX-350
Reaction X-Navigator
Medion GoPal P4445 EU
A-RIVAL NAV-PNX35M
ich wünsche Allen eine sturzfreie Fahrt

Juergen

Wigbert
Meister
Beiträge: 699
Registriert: Do 23.08.2001 12:00
Wohnort: Eichsfeld

Beitragvon Wigbert » Di 14.09.2010 10:56

Das ist ja wohl klar.
Mangels Alternativen bleibt da nicht viel außer MapSource.

Wobei ich persönlich mit der Software sehr gut arbeiten kann.
Hab jedoch bei Planungen immer eine passende Karte oder Beschreibungen von Touren die ich nachfahren möchte, zur Hand.

Soviel Mühe muß sein. Ist außerdem blanke Vorfreude.
.
War vor 10 Jahren schon so. :)
.
Bild
.
Bild

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Di 14.09.2010 11:01

Hi,

sogar das neue Basecamp ist nicht schlecht...

CHris
Gruß CHris
--
Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

moppedwolf
Werksingenieur
Beiträge: 1033
Registriert: So 24.08.2003 17:28
Wohnort: Teuto-Land

Beitragvon moppedwolf » Di 14.09.2010 12:20

Ja klar, kann man so machen. :wink:

Aber was is'n wenn es auf der vorgeplanten Route schüttet und im Nachbar-Tal scheint die Sonne vom feinsten??!!
So ebbes muss ich mir nicht mehr antun. :?

Ich häng lieber morgens die Nase in den Wind und streck sie der Sonne entgegen und fahre völlig (Vor-)planlos die sonnigen Kurven ab!

Die Vorlieben sind viel zu unterschiedlich und eben so ist auch die Navi-Nutzung! Wie gesagt ist immer ein Kompromiss, so'n Dingens.

Papier-Kartenupdates jibbet für schmale Öre an jeder Tanke, ich lass das Navi nur noch so mitlaufen und nutze evtl. mal die POI-Info's vorort (Hotel, Pension etc.). Schön wäre natürlich ne Trackaufzeichnung, aber da gibt es bei allen meinen Garmin-geräte Probleme und etliche Routen"aufzeichnungen" sind unauffindbar (auch im archiv ist nix zu finden") Das meinte ich u.a. mit Nicht-Einhaltung von zugesagten Eigenschaften)
Und da ich bei meinen "Rund"reisen oftmals vorher nicht weiss wo ich abends sein werde, ist das so halt der beste Ablauf für mich.
Ich mag es per moppette im Urlaub rum zutingeln und mich vom Wetter leiten zu lassen!Wo ich dann rauskomme, ist mir bei feinem Streckengeläuf völlig worscht.

Auch dies ist sehr unterschiedlich zu etlichen Reiseverläufe von anderen Kradlern. Ich mag es einfach frei entscheiden zu können, ohne lang rum zutüddeln. Muss man mögen, oder eben nicht.

Und dabei hilft mir dann eigentlich überhaupt kein Navi. :roll:

Die letzten 2 Jahre stationäres Domizil in den Dolomiten (FassaTal) und Sternfahrten gemacht. Ich fands blöd! Wenn die Gesellschaft nicht so klasse gewesen wäre, wär ich nach dem 2. Tag weiter gezogen (Tuareg-style 8) ).
:D

:wave:
Cop & crashfree season :!:

bikerklaus
Geselle
Beiträge: 356
Registriert: Do 19.07.2001 12:00

Beitragvon bikerklaus » Di 14.09.2010 12:36

diese Garminsippe ist ein arroganter Haufen, sie beantworten nix. Ich kann nix bei dene kaufen, weder Karten noch Ersatzteile, weil alles nur über Kreditkarte geht. Und meine mögen sie nicht, obwohl sie Amis sind, wollen sie nicht mit American Express spielen... :bang:

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Di 14.09.2010 13:14

Hi,

hm, was passiert, wenn sich die Routenführung ändert?

Laß mich überlegen, dann zoome ich einfach raus, sehe, wo meine Route weitergeht und auch, wie ich da wieder hin komm.

So passiert, vor zwei Jahren, da war die Straße zum Lago di Molveno gesperrt und ich konnte, sogar während der Fahrt kucken wo's weiter lang geht. Die Jungs mit den Karten haben erstmal anhalten müssen um in Ruhe zu kucken, wo sie sind und wo sie hin müssen...

CHris
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

moppedwolf
Werksingenieur
Beiträge: 1033
Registriert: So 24.08.2003 17:28
Wohnort: Teuto-Land

Beitragvon moppedwolf » Di 14.09.2010 13:31

Nenenene CHris,
das kenn' ich wohl. :wink:

Aber was ist wenn du ne komplette Tour plötzlich umstricken möchtest?? :twisted:

Da hängste da und musst doch wieder rumtüddeln! :wink:

:wave:
Cop & crashfree season :!:

Wigbert
Meister
Beiträge: 699
Registriert: Do 23.08.2001 12:00
Wohnort: Eichsfeld

Beitragvon Wigbert » Di 14.09.2010 14:11

Du kannst mir nicht erzählen, daß du in Italien die reizvollste Strecke von den Dolomiten z.B. zur Amalfiküste ohne Navi findest.

Ein Kompass ginge natürlich auch, liegt ja irgendwie tief im Süden, dazwischen aber auch jede Menge schicker Industriegebiete.

Ich bin die Strecke gefahren, hab mich von Nationalpark zu Nationalpark gehangelt und das mit dem Luxus Hin-und Rückweg sauber zu trennen.

Und nicht nur einmal hab ich die Tanke mit dem vorletzten Tropfen erreicht weil mir die Navi-Kiste den Weg gezeigt hat.
Und bei Tagestouren deutlich über 500km krieg ich auch im Dunkeln alle Hotels sauber angezeigt- welche Karte kann das?

Wobei das Navi oft nur mitläuft und ich reizvolle Strecken nebenbei mitnehme an denen ich sonst ahnungslos vorbei gondele.
Bild

moppedwolf
Werksingenieur
Beiträge: 1033
Registriert: So 24.08.2003 17:28
Wohnort: Teuto-Land

Beitragvon moppedwolf » Di 14.09.2010 14:47

Wigbert hat geschrieben: Du kannst mir nicht erzählen, daß du in Italien die reizvollste Strecke von den Dolomiten z.B. zur Amalfiküste ohne Navi findest.


AmAlfi?? Kenn'sch net. :nixw: :wink:

Wigbert hat geschrieben:Wobei das Navi oft nur mitläuft und ich reizvolle Strecken nebenbei mitnehme an denen ich sonst ahnungslos vorbei gondele.

Ick könnt' Dir knutschen für den Satz, Wigbert! :angel:
:lol:

:wave:
Cop & crashfree season :!:

Wigbert
Meister
Beiträge: 699
Registriert: Do 23.08.2001 12:00
Wohnort: Eichsfeld

Beitragvon Wigbert » Di 14.09.2010 14:55

AmAlfi?? Kenn'sch net


Du fährst also mehr oder weniger nur im Bereich des häuslichen Kirchturms. :wink:
Bild

moppedwolf
Werksingenieur
Beiträge: 1033
Registriert: So 24.08.2003 17:28
Wohnort: Teuto-Land

Beitragvon moppedwolf » Di 14.09.2010 15:25

Yepp am liebsten um den von Barcelonnette! :twisted:

:lol: :lol:

KLICK

:wave:
Cop & crashfree season :!:

Wigbert
Meister
Beiträge: 699
Registriert: Do 23.08.2001 12:00
Wohnort: Eichsfeld

Beitragvon Wigbert » Di 14.09.2010 15:47

Hier siehst du die Amalfiküste, auch schon wieder 5 Jahre her.
.
Bild
.
Bild

moppedwolf
Werksingenieur
Beiträge: 1033
Registriert: So 24.08.2003 17:28
Wohnort: Teuto-Land

Beitragvon moppedwolf » Di 14.09.2010 16:01

Feine Sache, Wigbert, da bei Napoli umme Ecke!
Aber mit der moppette bin ich in der Tat noch nicht dort gewesen. :oops:

Muss ich nochma bei, mich dünkt. :P

:wave:
Cop & crashfree season :!:

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Beitragvon CHris » Di 14.09.2010 16:09

moppedwolf hat geschrieben:Nenenene CHris,
das kenn' ich wohl. :wink:

Aber was ist wenn du ne komplette Tour plötzlich umstricken möchtest?? :twisted:

Da hängste da und musst doch wieder rumtüddeln! :wink:

:wave:


Wieso?

Hab ich auch schon gemacht, auch vor zwei Jahren auf der Rückfahrt von Tiers nach M.

Da hatte ich, warum weiss ich bis heute nicht, die Tour durchs Gader- und dann laangweilig durchs Pustertal geplant. Was hab ich aber gemacht? Ich bin komplett anders gefahren, nämlich über Falzarego und Cortina. Dank Navi und aktivierter Route, konnte ich immer sehen, wo ich eigentlich herfahren sollte bzw. wie weit es noch bis zum wieder auf die Route treffen ist. Ein Komfort, den ich nicht missen wollen würde. Gut, hätte man mit ner Karte auch machen können, aber halt icht so nett...

CHris
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6949
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Di 14.09.2010 17:56

moppedwolf hat geschrieben:Aber was ist wenn du ne komplette Tour plötzlich umstricken möchtest?? :twisted:

Da hängste da und musst doch wieder rumtüddeln! :wink:

:wave:



geht auch direkt am Navi besser, einfacher und schneller als mit jeder Papierkarte. Übung macht den Meister. :wink:
Gruß Bernd (AUR)

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Di 14.09.2010 18:43

qtreiber hat geschrieben: Übung macht den Meister. :wink:



Und man muss es wollen!
Wenn man sich gegen die Technik sträubt.....
Gruß,

Detlev


Zurück zu „Mopped-Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast