neuer Hut

Helme, Stiefel, Handschuhe, Kombies, usw.

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Sicherheit+Erfahrungen

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

neuer Hut

Beitragvon Arne » Di 12.06.2012 11:02

Mein Schuberth S1 war langsam aufgetragen, nach einer Überholung letztes Jahr (von Schuberth gut und kostenfrei erledigt, trotz abgelaufener Garantie!) zeigte sich nun weiterer Verfall (Wangepolster bröseln auf, Visier müsste auch mal wieder neu - er wird halt jeden Tag benutzt!) habe ich bei einem günstigen Angebot (mal wieder eine dieser "da-wird-doch-wohl-jetzt-noch-jemand-drüber-gehen"-Auktionen, aber das sind ja meist die besten Käufe) zugeschlagen und bin heute Morgen das erste Mal mit dem

Schuberth S2

gefahren.

- spürbar leichter als der S1
- noch engerer Einstieg
- wirklich beeindruckend so ein Pinlock-Visier (hatte ich bisher noch nicht) dass wirklich nicht mehr beschlägt und immer geschlossen bleiben kann, auch bei Regen.
- sehr leise, noch leiser als der S1
- Ohren sehr frei, ganz andere Geräuschkulisse als vorher.
- aber auch sehr sehr gut belüftet hinter der Scheibe, das war jetzt bei ca. 13 ° C noch ganz ok (Belüftung war komplett zu!), aber wie das bei richtig niedrigen Temperaturen werden soll?
- Das Rastenschloss ist für mich vollumfänglich ok, ich bin eh´ kein Freund der Doppel-D-Verschlüsse.
- der erste Schuberth-Helm der mit keine Druckstellen an der Stirn macht (und ich dann den Styroporkern dahinter bearbeiten muss). Damit hätte ich nun allemal gerechnet!
- dadurch dass der untere Rand nicht mehr gerade ist liegt er sehr kippelig auf der Sitzbank usw.

Am Ende aber doch gut dass ich kein S1-Auslaufmodell mehr genommen habe. :wink:
Zuletzt geändert von Arne am Di 12.06.2012 12:54, insgesamt 2-mal geändert.
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Duc
Geselle
Beiträge: 546
Registriert: Di 19.12.2006 11:13

Beitragvon Duc » Di 12.06.2012 11:15

Das selbe kann ich seit 2 Wochen auch über den SR 1 behaupten.
Einer der besten Helme, wo gibt.

:clap:

Benutzeravatar
Lorenz
Lehrling
Beiträge: 217
Registriert: Mo 27.01.2003 22:09
Wohnort: 24976 Handewitt OT Weding
Kontaktdaten:

Beitragvon Lorenz » Mi 20.06.2012 23:22

Bild

ich habe nun nach ca. 50.000 Km den C2 durch den C3 ersetzt. Im direkten Vergleich kann ich kurz berichten:

Die Geräuschkullisse ist etwas anders, auf dem Papier auch ein wenig leiser. Auffällig ist, dass mit geschlossener Kinnbelüftung die Geräusche deutlich leiser sind als wie mit offener Belüftung. Das war mir beim C2 nicht aufgefallen.

Der Helm ist etwas leichter. Aber die ca.100 g machen in der Praxis viel aus. Das hätte ich nicht gedacht.

Wenn man mit den C2 nach vorne schaut liegt der Helm ruhig im Wind, wenn man den Kopf zur Seite dreht reisst der Wind enorm am Kopf. Mit dem C3 kann man ruhig zur Seite schauen, der Winddruck nimmt nicht zu. Hier sehe ich eine deutliche Verbesserung.

An die andere Bedienung des Kinnriemens, des Klappmechanismuses und der Sonnenblende habe ich mich schnell gewöhnt. Eine Verschlechterung ist es jedenfalls nicht.

Nicht gut finde ich, dass die obere Kante der Pinlock-Scheibe im Sichtbereich ist. Wenn die Sonne tief steht, habe ich genau an der Kante einen grellen Punkt vor den Augen. Das stört mich. Beim C2 war die Oberkante der Pinlock-Scheibe knapp oberhalb des Sichtbereichs. Das war besser.

Fazit: Der C3 ist besser als der C2.

Lorenz
nur scarven ist schöner als Motorrad fahren . . .

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Do 21.06.2012 14:55

Zum S2: Was die Belüftung angeht gibts oben zwei kleine Stoffecken im Helmpolster die ausgeklappt werden können um die Belüftung im Kopfberfeich zu bremsen - mit ungeahnter Wirkung für so ein bisschen Stoff. :shock: So dürfte es auch bei niedrigen Temperaturen klappen.

Einzige Halb-Ärgernisse bisher: Der Öffner vom Kinnriemenverschluss (wird hochgeklappt wie ein Flugzeug-Gurtschloss z. B.) kann sich u. U. in Halskrause / Halstuch verheddern und das Visier hat nach einer microkleinen Öffnung erst wieder auf ca. 1/4-Stellung eine Raste, mit "leicht geöffnetem Fenster" fahren wie es z. B. bei S1 möglich (und auch oft nötig) war geht hier leider nicht. Und trotz guter Belüftung würde ich das manchmal gerne, vor allem im Stadtverkehr.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Alex Mayer
Werksingenieur
Beiträge: 957
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: 78559 Gosheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex Mayer » Do 21.06.2012 18:12

den kuck ich mir auch bald an
BildBild

Dond waner wend!

Benutzeravatar
Alex Mayer
Werksingenieur
Beiträge: 957
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: 78559 Gosheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex Mayer » Mi 15.08.2012 19:07

nach 2 mal ankucken hab ich mir jetzt keinen S2 gekauft. Was mir an dem schon im Laden nicht gefallen hat:

- die serienmäßig verbaute Antenne für das Kommunikationszeug > brauch ich nicht, will ich nicht haben, ich will keine Antennen sinnlos spazierenfahren
- das Visier ist so lommelig, wenn man auf einer Seite runterzieht, geht auch nur auf der Seite das Visier in die nächste Rastung und das Visier hängt dann schräg
- die Visierstellung 1cm offen wie beim S1 gibts nicht mehr, nur so 2,5 cm offen, gefällt mir nicht
- keine der Farben / Dekore hat mich wirklich angemacht
- 500 Euro!

also hab ich mir noch einen runtergesetzten S1 Pro in Sonderdesign mit Doppel D Verschluß geholt, der hat auch schon Pinlock, die neue Sonnenblendemechanik, insgesamt 4 Lüftungen.
BildBild



Dond waner wend!

Herbert aus Hamburg

Beitragvon Herbert aus Hamburg » Do 16.08.2012 09:40

Schuberth Helme hab ich auch mal gehabt . Zwei .
Leider schade sind die nicht alltagstauglich . Beide
waren nach je einem halben Jahr komplett auf . Für
Hobbybetreiber mag das reichen - dort hält der Helm
viele viele Jahre .
Derzeit trage ich Probiker von Louis . die hole ich mir
wenn die zum Ende der Hobbysaison (jetzt) auf 70 runtergesetzt
sind . Die halten etwa dreieinhalb Jahre ohne das man war reparieren müßte und gehn dann in die Tonne . Hab grad meinen dritten gekäuft ...





(Schlechtes muß nicht billig sein)

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Beitragvon olliH » Do 16.08.2012 12:20

Herbert was machst Du mit den Dingern :shock:

Mein S1 hat 6 Jahre gehalten dann habe ich ihn kaputt gemacht und der R1 ist jetzt 3 Jahre und sieht auch nicht danach aus als ob er demnächst auseinander fällt!

Nein ich fahre nicht täglich, aber auch nicht so selten.
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6949
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Do 16.08.2012 13:03

olliH hat geschrieben:Herbert was machst Du mit den Dingern :shock:

siehst du doch auf seinem Userbild. Er schraubt Hörner dran.



Die Antwort würde mich dennoch interessieren.
Gruß Bernd (AUR)

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Beitragvon olliH » Do 16.08.2012 16:08

Ich dummerle aber auch :kopfpatsch: :kopfpatsch:
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2640
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Beitragvon Rudi L. » Do 16.08.2012 16:15

Das würde mich auch interessieren, mein S1 ist jetzt 4 Jahre alt, da ist nichts dran.

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Do 16.08.2012 16:37

Herbert aus Hamburg hat geschrieben:Schuberth Helme hab ich auch mal gehabt . Zwei .
Leider schade sind die nicht alltagstauglich . Beide
waren nach je einem halben Jahr komplett auf . Für
Hobbybetreiber mag das reichen - dort hält der Helm
viele viele Jahre .
Derzeit trage ich Probiker von Louis ...

aha, der Profi kauft Probiker. Hast Du den Slogan schon an Louis verkauft :idea:
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Fischmann
Testfahrer
Beiträge: 1731
Registriert: Do 09.05.2002 12:00
Wohnort: 22177 Hamburg

Beitragvon Fischmann » Do 16.08.2012 16:46

qtreiber hat geschrieben:

Die Antwort würde mich dennoch interessieren.



kann aber noch dauern.... :D :D 21 Beitäge in 6 Jahren :wink:
Thorsten

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2640
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Beitragvon Rudi L. » Do 16.08.2012 17:23

Fischmann hat geschrieben:
qtreiber hat geschrieben:

Die Antwort würde mich dennoch interessieren.



kann aber noch dauern.... :D :D 21 Beitäge in 6 Jahren :wink:



Ich finde seine Signatur cool :lol:

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Do 16.08.2012 21:26

Ich kann nicht wirklich klagen über den S2, außer den schon vorher genannten Macken wie einer fehlenden Raste am Visier zwischen dem ganz kleinen Lüftungsspalt und der nächsten Stufe. Unter´m Strich für mich besser als der S1.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Herbert aus Hamburg

Beitragvon Herbert aus Hamburg » Sa 18.08.2012 09:36

olliH hat geschrieben:Herbert was machst Du mit den Dingern :shock:



Mit meinen Helmen mach ich nix weiter , nur aufsetzten . Und pfleglich behandeln . Im Alltag . Was bedeutet das so ein Helm jeden Tag mehrfach auf- und abgesetzt wird ...

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Sa 18.08.2012 10:26

ich wusste gar nicht, dass es den Beruf Kradmelder noch gibt
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Beitragvon olliH » Sa 18.08.2012 20:43

Herbert aus Hamburg hat geschrieben:
olliH hat geschrieben:Herbert was machst Du mit den Dingern :shock:



Mit meinen Helmen mach ich nix weiter , nur aufsetzten . Und pfleglich behandeln . Im Alltag . Was bedeutet das so ein Helm jeden Tag mehrfach auf- und abgesetzt wird ...


Ah ja, die ProBiker Helme haben kein anständiges Polster, da richtet Dein kratziger Bart auch keine Schäden an :lol:

Übersteigt meine Vorstellung das ganze!
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Herbert aus Hamburg

Beitragvon Herbert aus Hamburg » So 19.08.2012 09:31

die ProBiker Helme haben kein anständiges Polster...

Das ist mir in 7/8 Jahren nicht aufgefallen . Man lernt ja nie aus .

Dein kratziger Bart ...

Haben wir mal geschmust ?

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6949
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » So 19.08.2012 09:41

Moin Herbert,

vielleicht setzte ich meine Helme nicht so häufig auf und ab wie du, aber genutzt werden diese, beides Schuberth, relativ viel.

Dass diese für den - häufigen - Alltagsgebrauch nicht taugen, kann ich nicht bestätigen und es ist das erste Mal, dass ich so etwas lese.

Den Probiker kenne ich nicht, aber die 'Billighelme' von Louis, Prolo etc. waren nicht so hochwertig - und dementsprechend schneller ausgeleiert - wie z. B. die Schuberth.
Gruß Bernd (AUR)


Zurück zu „Schutzkleidung: Von Kopf bis Fuß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast