Hinkende Raubkatze

Helme, Stiefel, Handschuhe, Kombies, usw.

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Sicherheit+Erfahrungen

Benutzeravatar
Das_Grins
Frischling
Beiträge: 28
Registriert: Sa 07.04.2007 17:26
Wohnort: Sessenhausen im Westerwald

Hinkende Raubkatze

Beitragvon Das_Grins » Do 13.09.2007 18:57

Ich bin eigentlich ständig auf der Suche nach der für mich optimalen Fahrerausstattung.

Bei der Auswahl finde ich Tests, wie sie in großen deutschen Motorradzeitschriften zu finden sind, ausgesprochen hilfreich. Ebenso der Test von Motorradstiefeln, den ich mit viel Interesse in MOTORRAD (10/2007) gelesen habe. Im Mai, genauer am 24. Mai gönnte ich mir ein Paar Puma Brutale GTX Stiefel, just der Stiefel, der auf Platz 2 im Test landete.

Ein wirklich ausgezeichneter Stiefel, was Passform, Ausstattung und Optik anbelangt. Meine Freude über die vermeintlich perfekte Fußkleidung war nicht wirklich von langer Dauer, denn exakt 2 Monate später trug ich meine Puma Brutal zurück in den Polo-Shop in dem ich sie erstanden hatte. Leider hatte sich am Schaltfuß der aufgeklebte (?) Fersenschutz gelöst.

Bild

Anders als von Polo gewohnt mussten meine Stiefel leider eingeschickt werden und wurden nicht einfach umgetauscht. Wie dem auch sei, ich fügte mich in mein Schicksal um nach 7 – in Worten sieben – Wochen Wartezeit und unzähligen Telefonaten mit der Polo-Zentrale in Düsseldorf ein neues Paar Puma Brutale GTX zugesandt zu bekommen.

Da gleich 2 Tage nach Erhalt der Stiefel passables Motorradwetter war behandelte ich die neuen Pumas vorschriftsmäßig mit Pflegemittel und machte mich auf zur Tour. Etwa 2 ½ Stunden Später komme ich wieder zu Hause an um am Schaltfuß den selben Defekt festzustellen, wie bereits am ersten Paar.

Bild

Meine Laune war im Eimer, die Stiefel wieder im Karton und ich Tags drauf am Telefon um erneut mit Polo zu telefonieren und die Rücksendung der Stiefel anzukündigen. Polo – respektive der Mitarbeiter von Polo, mit dem ich die Reklamation „durchgestanden“ habe zeigte sich verständnisvoll und sicherte mir die Zusendung eines Schecks zu, um den Kaufpreis zurückzuerstatten.

Puma hingegen hat auf meine Anfrage/Reklamation gar nicht erst reagiert und liefert wohl derzeit auch keine Motorradstiefel mehr aus. Made in Vietnam steht in den Stiefeln, an und für sich kein K.O.-Kriterium aber die Qualität der Verarbeitung muss doch bitte stimmen, oder?

Ich frage mich, ob andere eventuell ähnliche Erfahrungen gemacht haben und ein ähnlicher Defekt sich auch an anderen Paaren gezeigt hat oder ob gleich 2 Montagspaare erwischt habe!?!?!

Wie dem auch immer sei, für mich steht fest: Nie wieder Puma! Die nächsten Stiefel sind Daytonas!
Gruß, Ralf

R1150R Rockster ;-) in grün und garantiert ohne Scheibe!


Whatever you do, do not eat yellow snow.

SvS
freeMOF Champ
Beiträge: 2588
Registriert: Mo 05.01.2004 16:04
Wohnort: 71***

Re: Hinkende Raubkatze

Beitragvon SvS » Do 13.09.2007 19:04

Das_Grins hat geschrieben: Made in Vietnam steht in den Stiefeln,


1. Sind diese Stifel nicht Hotschiminpfad tauglich.
2. beim ersten Bild ist am Fenster eine offen Beschlagsnut zu erkennen,
das ist nicht pflegeleicht.

Siggi
Der Kerl der ein Rad ab hat
weil er ein Rad zuviel hat.

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Beitragvon olliH » Do 13.09.2007 20:18

Alles andere hätte mich auch gewundert bei dem Modescheiss von Puma :evil:
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Benutzeravatar
wolphy
Rennmechaniker
Beiträge: 1206
Registriert: So 30.06.2002 12:00
Wohnort: 74354 Besigheim
Kontaktdaten:

Beitragvon wolphy » Do 13.09.2007 20:29

Schöne Scheiße!!!

Ist mir in 17 Jahren Daytona noch nie passiert!!!!

Also, 2. Sieger ist 1. Verlierer!

Kauf dir von der Kohle ein paar ordentliche, gute stiefel.


Ist mir übrigens bei "Puma" auch schon passiert,
allerdings waren es da Arbeitsschuhe, also so
Sicherheitsdinger mit Stahlkappe und so.
Da hat sich nach 3 oder 4 Wochen ein angeklebtes Teil
der Sohle verabschiedet.
Beim 2. Paar nach kurzer Zeit derselbe Defekt.

Fazit: Nie wieder Puma!!

Wolphy
Gottes schönste Gabe,...




...ist der Schwabe!!!

Franz
Lehrling
Beiträge: 228
Registriert: Fr 05.04.2002 12:00
Wohnort: 822** westl. Münchens

Re: Hinkende Raubkatze

Beitragvon Franz » Fr 14.09.2007 08:06

Das_Grins hat geschrieben:.... Die nächsten Stiefel sind Daytonas!

........und alles wird gut


Servus
Franz

Elin
Lehrling
Beiträge: 257
Registriert: Mi 03.08.2005 11:16
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Elin » Fr 14.09.2007 09:33

Wenn die blöden Daytonas (für Frauen) nur nicht so abgrundhässlich wären. :shock: :scares:
„Warum geschieht jeden Tag gerade so viel, dass die Zeitung voll wird?“ aus dem Radio

Triplebub
Geselle
Beiträge: 311
Registriert: Do 29.01.2004 14:06

Beitragvon Triplebub » Fr 14.09.2007 10:08

@Elin

Wie war der Spruch nochmal: "Schönheit muss leiden!" :wink:

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Fr 14.09.2007 12:53

Es gibt nix besseres:
Hydrophobiertes Leder, ohne Membrane dicht!
Kaiman Stiefel.

http://www.bergmann-schuhe.de/

Ich fahre seit 1997 die Schnürstiefel aus dem Hause und sie sind immer noch gut und dicht!
Gruß,
Detlev

Benutzeravatar
Blechroller
Geselle
Beiträge: 321
Registriert: So 09.11.2003 18:31
Wohnort: FS
Kontaktdaten:

Beitragvon Blechroller » Fr 14.09.2007 15:26

Daytonas: Jetzt das 2. Mal in 3 Jahren die Gore-Membrane hinnig. Das die Reparatur über 100 € kostet und nix ist mit Kulanz,


-> Kamik: Dicht, aber ich hab aber jetzt schon beide Sohlen nachkleben müssen.

Olli
Oxymoronscher Kradist
"Your motor sounds different!"
Lederfransen kann man sogar verchromen

Benutzeravatar
SV Taz
Frischling
Beiträge: 13
Registriert: Do 20.03.2008 18:34
Wohnort: Saarland - HOM

Beitragvon SV Taz » Di 25.03.2008 16:23

Von den Puma-Stiefeln habe ich auch bisher nur Schlechtes gehört :x Als sie neu rauskamen hatte ich auch mit dem Gedanken gespielt mir diese optisch doch sehr anprechenden Stiefel zu gönnen, zumal ich sowieso gerne Puma-Sachen trage 8)
Habe dann nach einer Anprobe doch erste ZWeifel bekommen und mich für die SIDI B2 entschieden. Mit den Stiefeln bin ich seit über einem Jahr sehr zufrieden :) obwohl ich mittlerweile lieber schon die SIDI Vertigo hätte... aber man kann nicht alles haben :(
Viele Grüsse

Tazi

Benutzeravatar
Michael Groth
Moderator Plauderecke
Beiträge: 4445
Registriert: Di 17.07.2001 12:00
Wohnort: Eifelnordrand

Beitragvon Michael Groth » Mi 26.03.2008 10:32

Bei uns ist die Frage nicht: "Welche Stiefel?"

Sondern: "Welche Daytona-Stiefel !!"
(4x = alle fahren Daytona)
Bild........Gruß mich@el

deSaalenner
Lehrling
Beiträge: 132
Registriert: Mo 22.07.2002 12:00
Wohnort: 66xxx Saarland

Beitragvon deSaalenner » Mi 26.03.2008 12:47

seit zehn Jahren dieselben Daytonas, ohne Mängel!!
Gut, so gaaanz langsam geht die Sohle flöten, aber alles normaler Verschleiß .-)
Grüße vom GS Opa

ich wurde geboren ohne es zu wollen,
ich werde sterben ohne es zu wollen.
Lasst mich wenigstens leben, wie ich will

so, die Bella ist weg und dafür einen Cruiser--bin alt geworden :-)

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7664
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » Mi 26.03.2008 20:11

Gibt es andere Hersteller als Daytona?

Beste Stiefel, allerbester Service!
.
UN- V 990

Benutzeravatar
Highlander
Frischling
Beiträge: 29
Registriert: Mi 26.03.2008 18:11
Wohnort: Baden

Beitragvon Highlander » Fr 16.05.2008 13:00

Es kann nur einen geben.

Daytona :idea:
Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.

Benutzeravatar
Onlycookie
Moderator Motorräder
Beiträge: 3582
Registriert: Fr 20.07.2001 12:00
Wohnort: Untendrunter

Beitragvon Onlycookie » Fr 16.05.2008 13:22

@ Das_Grins
Bei dem Titel dacht ich erst es wär'ne Tiger mit
Plattfuß...

Na ich schwör auf Lowa, Sidi und Alpinestars...
Was annersch gibbet auch nimmer ;)

@ Detlef und Blechroller
Das mit der Gore-Membran merken aber nur die, die
auch im Regen fahren *ggg*
Ich fett die Schuh (Lowas) lieber ein, beim Rest bekomm ich
halt ein wenig nasse Füße nach 2-3 Stunden fett-Regenfahrt - aber
da muß man dann einfach durch ;)

Lowas sind perfekt für mehrtägige Touren, bei
denen man mehr als 3 Meter laufen will 8)

LG Mel...

Harald_
Rennmechaniker
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 21.04.2008 16:17

Beitragvon Harald_ » Fr 16.05.2008 15:04

...nur noch Daytona.........seit Jahren absolut dicht, und super bequem.... :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Sa 17.05.2008 13:17

Meine Daytonas sind nach Jahren harten Einsatzes bei minimaler Pflege zwar inzwischen recht unansehnlich, Funktion aber nach wie vor 1A in jeder Hinscht!

Service von Daytona: Kenn ich nicht, brauchte ich noch nie! :wink:
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)


Zurück zu „Schutzkleidung: Von Kopf bis Fuß“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste