Yamaha yp 250 Majesty ABS

Vespa, Lambretta, Heinkel, Zündapp, und alles, was aus Plastik ist ...

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

maddan
Frischling
Beiträge: 2
Registriert: Di 27.08.2002 12:00

Yamaha yp 250 Majesty ABS

Beitragvon maddan » Do 19.09.2002 16:00

hallo

ich trage mich mit dem gedanken, so einen roller, gebraucht, für die tägliche fahrt zur arbeit (ca. 50km) zuzulegen. 18km landstrasse, 20km autobahn (voll morgens und abends, mit max 110 zu fahren) und 12km stadt. auf dauer ist mir dafür die varadero zu schade.... wer hat erfahrungen? positiv / negativ? taugt das abs was? worauf sollte ich bei diesem modell besonders achten beim gebrauchtkauf?

danke schon mal

daniel

Benutzeravatar
MiBo
Testfahrer
Beiträge: 1680
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 67574 Osthofen

Beitragvon MiBo » Do 19.09.2002 16:26

Mein Daddy fährt so ein Teil, werde ihn mal anhauen.
Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above.

Gruß

MiBo

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Do 19.09.2002 16:47

Such´ doch mal bei der "Konkurrzenz" motorradonline.de, ich mein´ da gibts ´nen Test oder Vergleichstest im Archiv. Das ABS war afair nicht der Weisheit allerletzter Schluß, vor allem ziemlich langer Bremsweg, aber besser als gar keins wohl trotzdem allemal!
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Do 19.09.2002 16:50

Da isser:

http://www.motorradonline.de/MRD/STATHTML/LTR/00016605.asp

>>>
Bremst besser
Yamaha Majesty jetzt mit ABS
Fotos: Jörg Künstle
Aufwendige Bremssysteme scheinen bei modernen 250er Sofa-Scootern Pflicht zu sein. So verfügen Honda Foresight und Suzuki Burgman über ordentliche Integralbremsen. Doch keine Regel ohne Ausnahme. Und die machte Yamahas YP 250 Majesty mit einer simplen Trommel hinten und einer teigigen Scheibe vorn. Nach den Modellpflegemaßnahmen für den Jahrgang 1998 bremste die Majesty-Version DX mit ihren sehr gut dosierbaren Scheiben schon wesentlich besser. Jetzt präsentierte Yamaha den DX ABS, der als erster Roller der Welt mit einem elektronisch gesteuerten ABS-System ausgerüstet ist.
11295 Mark kostet der Majesty DX ABS, 700 mehr als der Normal-DX, und damit ist er der teuerste Roller der Welt. Doch das Geld für das Bremssystem ist gut angelegt. Zwar blieb die mustergültige Dosierbarkeit der alten Bremsanlage irgendwo in den Regelkreisen des ABS hängen, wenn man aber richtig hinlangt, steht der Majesty wie angenagelt. Von der Arbeit des Antiblockersystems spürt der Rollerpilot nur ein deutliches Pulsieren in beiden Bremshebeln. Selbst bei einer unsensiblen Vollbremsung bleibt der Sofa-Roller beherrschbar. Fragt sich nur, warum Yamaha dieses gute, preiswerte System nicht auch in Motorrädern einsetzt. Denn abgesehen von der teuren GTS 1000 gibt’s weit und breit kein ABS-gebremstes Yamaha-Bike. ling
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Dambo
Lehrling
Beiträge: 184
Registriert: Mi 10.04.2002 12:00

Beitragvon Dambo » Do 19.09.2002 16:51

Hallo Arne

Heißt das nicht Mitbewerber?

Weil Konkurrenten muß man Ernst nehmen!
:-D :-D

Bis...
Dambo
Wer mich ernst nimmt ist selber schuld!

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Do 19.09.2002 18:07

Oder so! :-D

Wobei: Heute war´s / ist´s lustig da! ;-)
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)


Zurück zu „Motorroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast