Neues von der (CB250) Front...

Erfahrungen, Geschichten, Bilder: Alte Schätzchen

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

MotoClaus
Frischling
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16.06.2006 23:04
Wohnort: Marburg

Neues von der (CB250) Front...

Beitragvon MotoClaus » Mo 19.06.2006 22:12

Moin Jungs,

erstmal vielen Dank für die Anregungen infos und Anekdoten - werd das einfach mal locker 8) in Angriff nehmen.

Werkzeug kaufe ich seit geraumer Zeit nur gutes (billiges kauft man öfter...) Werkstatthandbuch, Schuppen und Geduld habe ich.... naja Geduld könnte ich mehr gebrauchen - egal.

Hier erstmal das Schocker Bild als ich den Zylinder abhob:

Bild

Die Bruchstücke der Ringe haben sich zum Teil richtig in den Kolben gebohrt - autsch...

Bild

Hier das Mopped wie es zur Zeit aussieht - noch nicht sauber, kommt noch.

Bild

Hier der Motor - mit dem nächsten Problemchen. Die Schraube vom Zentrifugalölfilter (super Wort!) hat der Vorbesitzer erfolgreich verwi*** (darf man das hier sagen?). Ich hab nicht weiter dran rumgefummelt - brauche vermutlich das Spezialwerkzeug - oder? Ideen willkommen.

Bild

Danke für den Nippon CLassics Tip - habe schon Kontakt und suche nach einem Motor - Plan B, verstehste?

Bis denne
CLaus

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7662
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » Mo 19.06.2006 22:16

Na sieht doch gut aus... ;-)

Ob die Übermaße der neuen Kolben noch passen? Da muss ne Menge weg von den Zylindern.

Ansonsten sind Gewinde reparabel. Manchmal geht aufschweissen, meistens jedoch Heli Coil.

An die Fliesen muss aber nochma bei. :-D
.
UN- V 990

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Mo 19.06.2006 22:19

So ähnlich sah mein Kolben auch aus, an der selben Stelle hats ihn aber zerrissen und der Kolbenboden lag in zwei Teilen oben drauf!!!

Ursache, wie schon geschrieben, war zuviel Öl im Gehäuse!

Also:
Zylinderbuchsen auf Übermaß bohren und honen, entsprechende Kolben und Ringe dazu, auf jeden Fall Steuerkette erneuern und beim Zusammenbau auf die Maßhaltigkeit der Fuß- und Kopfdichtungen achten!
Gruß,
Detlev

MotoClaus
Frischling
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16.06.2006 23:04
Wohnort: Marburg

Beitragvon MotoClaus » Mo 19.06.2006 22:27

... Fliessen? Dat is originool 50s Mauerwerk!

Ach je - jetzt ist auch noch ne Steuerkette fällig - dat krieg ich doch alles gar nicht mehr... Naja mal sehen, klingt auf jeden Fall doch nicht mehr ganz so Trivial... :shock:

Werd jetzt erstmal um den Motor rum arbeiten und locker weiterschrauben - zeitgleich arbeite ich an Plan B....

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Mo 19.06.2006 22:30

Ob die Steuerkette fällig ist, kann ich nicht definitiv sagen, bei meiner K2 trat damals kurz nach dem Kolbenfresser ein Steuerkettenriss ein. Deswegen prophylaktisch tauschen, kostet nicht die Welt und gibts bei Matthies-Motorradteile!
Gruß,

Detlev

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7662
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » Mo 19.06.2006 22:35

MotoClaus hat geschrieben:... Fliessen? Dat is originool 50s Mauerwerk!


Auf dem Boden? :shock:
.
UN- V 990

MotoClaus
Frischling
Beiträge: 13
Registriert: Fr 16.06.2006 23:04
Wohnort: Marburg

Beitragvon MotoClaus » Mo 19.06.2006 22:37

Nee, das is natürlich stylische klassik Betonplatte, zeitgerecht (....) coloriert. NICHT VON MIR - EHRLICH!


Zurück zu „Klassische Motorräder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast