Frage an die Fotospezialisten

Was nicht in die anderen Rubriken passt...

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Plauderecke

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Di 05.12.2017 14:06

Moin,

ich möchte gerne andere otos machen, als nur mit Smartphone oder kleiner Digicam.

Zum großen Hobby möchte ich das Fotografieren aber auch nicht ausbauen, somit fallen die guten Spiegelreflexkameras weg, deren Potential würde ich nie ausnutzen.

Jetzt ist bei Tschibo eine SONY Bridgekamera im Angebot.

Kann man damit als Anfänger viel falsch machen und stimmt das Preisleisungsverhältnis?

Über Tipps würde ich mich freuen.
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon CHris » Di 05.12.2017 14:53

Hm, scheint zumindest keine Kamera zu sein, die es schon mal in Deutschland zu kaufen gab.
Zumindest finde ich sie nicht bei digitalkamera.de in der Übersicht.
Grundsätzlich bieten solche Kameras nur einen Mehrwert und das ist viel Zoom in einem kompakten Gehäuse.
Auf Grund des kleinen Chips sind dunklere Umgebungen schwierig, weil die Bildquali schnell abnimmt, je höher die ISO eingestellt wird.
Eventuell mal nach ner gebrauchten micro4/3 oder ner kleinen Fuji schauen?
Bridge würde ich aus meiner persönlichen Erfahrung nicht mehr kaufen.
Gruß CHris
--
Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon CHris » Di 05.12.2017 15:03

Wenn man jetzt doch mal in die DSLR-Ecke schaut, dann bekommt man für ca. 100-150€ mehr ein Paket aus EOS 1300D und Sigma/Tamron 18-200 das deutlich mehr kann.
Ja, ich weiß, ist ein deutlicher Preisunterschied, der sich imho aber auch beim Knipsen in der Bildquali deutlich sichtbar niederschlägt.
Und die oben genannte Kombi ist nicht viel größer wie die von Dir vorgeschlagene Sony.
Meine Güte, wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich jemals Canon empfehlen würde...*gruselundgrins
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Di 05.12.2017 16:08

CHris hat geschrieben:Auf Grund des kleinen Chips sind dunklere Umgebungen schwierig, weil die Bildquali schnell abnimmt, je höher die ISO eingestellt wird.


Das mit dem kleinen Chip verstehe ich nicht, die Sony hat doch 20,1 Megapixel, die EOS 1300D "nur" 18,7 Megapixel. :nixw:

Wie gesagt, ich bin ein absoluter DAU in Sachen Fotografie und möchte auch kein Profi werden, sondern nur einfach gute Bilder machen können ohne viel Aufwand und Nachbearbeitung.
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Skotty » Di 05.12.2017 16:48

Das ist eine Sony DSC H300, gibt’s im Netz schon für 159€

https://www.office-discount.de/UgsProdu ... gIMdfD_BwE
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon CHris » Di 05.12.2017 17:01

Es gibt unterschiedliche Chips in den Kameras und in den Handies, losgelöst von der Bildauflösung.
Grob kann man sagen, je teurer das Gerät umso größer der Chip, mit ein paar Ausnahmen.
Die Chips in den Handies und den billigen Kompaktknipsen sind die kleinsten, etwas kleiner als ein kleiner Fingernagel.
Der Chip in einer günstigen SLR ist irgendwas um die 24x15mm groß und damit deutlich größer.
Wenn Du Dir jetzt vorstellst, dass Du eine vergleichbare Anzahl an aktiven Teilen, hier lichtempfindliche Zellen, auf einer deutlich unterschiedlichen Fläche unterbringst, dann ist klar, dass bei einer vergleichbar hohen Auflösung, da unterschiedliche Ergebnisse bei rum kommen.
Das ist, neben der Tatsache, dass die Objektive deutlich größer und besser gerechnet, der Hauptgrund, warum Handybilder in vielen Situationen sichtbar schlechter sind als die einer DSLR mit vergleichbarer Auflösung.
Besonders deutlich werden die Unterschiede, wenn die Lichtsituation nicht optimal sind, dann fangen Handies und Kompaktkameras deutlich früher an zu "rauschen". Das heißt es gibt Griesel auf dem Bild.
Das kommt daher, dass man für eine bestimmte Helligkeit auf dem Chip eine bestimmte Belichtungszeit benötigt. Je länger diese Zeit ist, umso wärmer wird der Chip.
Je größer der Chip, umso geringer die Erwärmung, umso besser das Bild.
Mittlerweile sind die Einstiegs-DSLRs in einem Preissegment angekommen, in dem sie die meisten Bridgekameras, die vor einigen Jahren noch richtig beliebt waren, regelrecht ausgerottet haben.
Denn warum sollte man sich schlechtere Qualität zum vergleichbaren Preis kaufen?
Ich würd's mir überlegen, mir ne DSLR zu kaufen, vielleicht auch nichts Neues, sondern einen Vorführer bei Ebay oder so.
Mit einem 18-200 fällt auch der Objektivwechsel weg, auch wenn die Bildquali etwas schlechter ist.
Gut, bei 159€ gibt es keine Alternative, muß man halt mit den Nachteilen leben.
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Di 05.12.2017 17:24

Skotty hat geschrieben:Das ist eine Sony DSC H300, gibt’s im Netz schon für 159€

https://www.office-discount.de/UgsProdu ... gIMdfD_BwE


Danke für die Info. Leider kommt bei Deinem Preis noch die Märchensteuer und evt. Versand drauf und schon ist man beim Tschibopreis. Außerdem verkaufen die nur an Geschäftskunden. :shock:

Aber mit der Modellbezeichnung kann man weiter suchen. Z.B. Alza.de biete sie günstig an, aber von dem Shop wird überall nur abgeraten.

@CHris: Ich weiß, Deine Ansprüche an Kameras sind höher als meine. Mir geht es primär auch nicht um das Geld, aber warum soll ich es für Sachen ausgeben, die ich nicht nutzen werde?
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon CHris » Di 05.12.2017 17:39

Dann brauchst Du auch nichts anderes als Dein Handy...;)
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich lieber ein Bild mit dem Telefon mache, als dass ich meine Ausrüstung mit mir rumschleppe.
Besonders wenn man die Bilder schnell verschicken möchte Whatsapp und Konsorten, ist das Handy halt praktisch.
Wenn Du aber explizit mehr Qualität haben möchtest als beim Handy, dann würde ich die 150€ noch draufschlagen und mir ne DSLR kaufen.
Wenn es nicht paßt, bekommt man die ohne größere Verluste wieder verkauft, bei ner Bridge wäre ich mir da nicht so sicher...
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Rossi
Moderator Motorräder
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 13.07.2001 12:00
Wohnort: 44149

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Rossi » Di 05.12.2017 20:11

Die ersten Tests, die ich gerade von der H300 gefunden habe, stammen aus dem Jahr 2014. Da ist viel Wasser den Rhein runter - in Sachen Sensortechnik zwar nicht sooo viel, aber in Sachen Bildverarbeitung schon eher. Die Cam steht auch immer noch für ne UVP von 219 Euro bei Sony auf der Webseite. Die Einsparung halte ich nicht für so weltbewegend, dass man die unbedingt kaufen "muss". Sie hat viel Zoom - und viel Zoom - und viel Zoom - und das war's. Ok: Im Vergleich zu Systemkameras mit und ohne Spiegel sind noch ein paar Spielerchen wie Makro mit dabei, die anderswo mit Zusatzausrüstung realisiert werden müssten.

Ich halte von diesen Kameras mit kleinen Sensoren (und dafür toll großen Megapixel-Zahlen - machen sich in der Werbung gut) und großen Zoomfaktoren und langen Brennweiten (machen sich mindestens genau so gut, auch wenn Zoomfaktoren nichts aussagen bzw. sogar irreführen*) auch nichts. Die Gründe sind schon angerissen worden.

Für 200 Euro bekommt man auf jeden Fall ne gebrauchte Panasonic Lumix G3, mit ein bisschen Glück auch ne Lumix G5 oder G6 mit Standardzoom 28-82 mm (umgerechnet auf Kleinbild). Größe und Gewicht sind mehr oder weniger identisch, die Bildqualität ist um Klassen besser. Alternativ müsste auch ne Panasonic FZ200 gebraucht ungefähr für den Kurs zu bekommen sein. Die hat zwar nen genau so kleinen Sensor, aber nur 12 Megapixel - die dann nennenswert größer sein dürften als bei der Sony. UND: Sie hat zwar (etwas) "weniger Zoom", das dann aber durchgängig so lichtstark wie die Sony es noch nicht mal im besten Fall kann. Wenn es also sowas sein soll, dann eher ne gebrauchte FZ200 als ne neue H300.

* 5-fach- oder 10-fach-Zoom ist in Sachen Bildwinkel ein erwähnenswerter Unterschied (bei Startbrennweite 24 mm auf 120 bzw. 240). 50- oder 55-fach eher marginal (bei 24 mm Startbrennweite 1200 oder 1320 mm). Immer auch abhängig von der Startbrennweite.
24-360 mm ist ein 15-fach-Zoom - 35-350 ein 10-fach-Zoom mit fast identischem Bildwinkel - die Werbung suggeriert aber in der Regel meist, dass 15-fach "besser" ist als 10-fach, weil die Startbrennweite unterschlagen wird. Und das Mehr an Weitwinkel ist "im Volksmund" meist wurscht - "guter Zoom" wird meist mit "viel Zoom" und "viel Tele" gleichgesetzt. Oder noch gravierender: 24-1200 mm ist 50-fach-Zoom. 20-1200 60-fach. Boah ey, Faktor 10 mehr ey.
Schritte zum Posten in Foren: Lesen - denken - informieren - denken - Anwort/Beitrag eröffnen - denken - schreiben - denken - geschriebenes überprüfen - denken - eventuell geschriebenes löschen - denken - abschicken - denken

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Der Steffen » Di 05.12.2017 21:03

Thomas wird sich noch wünschen nicht gefragt zu haben wenn ihr so weitermacht.
Mit unveränderter Signatur:

Weiterhin Boßel Teamchampion
Junior im Juniorenweltmeisterteam
Südlichster Nordie

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Di 05.12.2017 21:25

Der Steffen hat geschrieben:Thomas wird sich noch wünschen nicht gefragt zu haben wenn ihr so weitermacht.


Soweit bin ich schon fast. :rotfl:
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 4972
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon CHris » Di 05.12.2017 22:37

Einfache Sache, willst Du auf keinen Fall mehr Geld ausgeben, dann kauf die Kamera.
Möchtest Du für ein wenig mehr Geld eine deutlich bessere Bildqualität bekommen, dann kauf Dir eine Canon EOS 1300D mit nem Tamron 18-200.
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Di 05.12.2017 23:33

Die meisten EOS 1300D werden in der Bucht mit EFS 18-55mm Objektiv angeboten. Taugt das was für den Anfang?

Eine habe ich noch mit Sigma 70 - 300mm F/4-5.6 Objektiv gefunden. Wäre das besser?
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Mi 06.12.2017 00:39

Oder wäre das ein gutes Angebot?
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Detlev » Mi 06.12.2017 07:08

Wenn, dann beide nehmen.
Aber in der nach oben offenen Richter/Glasskala ist viel Raum für teure Linsen.
Bei der Objektivqualität trennt sich sehr schnell die Spreu vom Weizen. Mann muss nicht weit hinein vergrößern um die Unterschiede zu sehen.
Für wirklich gute Fotos gibst Du dann ein vielfaches des Kameraanschaffungspreises für Objektive aus.
Mein Nikon Spiegelreflex versauert hier mit den teils guten Objektiven im Regal und wird von mir nur selten mal benutzt.
Die meisten Bilder mache ich mit der Sony DSC-HX60V, in wirklich ordentlicher Qualität. Und die ist tankrucksacktauglich.
Gruß,
Detlev

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8911
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Holgi » Mi 06.12.2017 07:55

Der Steffen hat geschrieben:Thomas wird sich noch wünschen nicht gefragt zu haben wenn ihr so weitermacht.


Hattest Du zu diesem hier schon mehrfach exemplarisch aufgearbeitetem Thema anderes erwartet?

Ein einfaches "das Angebot ist git bzw. nicht gut" oder "als Alternative würde ich dies vorschlagen", scheint nicht möglich.
Da muss ja nun auch das erworbene Spezialwissen ohne wirklichen Bezug zur gestellten Frage untergebracht werden. :rotfl:

Frage: Ich suche einen Kleinwagen mit Platz wie Roomster, Caddy, Kangoo usw. bis 10.000 Euro.

Antwort: Dann nimm lieber gleich einen Passat, Volvo V90 oder T-Modell, die kosten gebraucht nur 10.000 Euro mehr, ermöglichen aber komfortableres Reisen.

Rossi
Moderator Motorräder
Beiträge: 1172
Registriert: Fr 13.07.2001 12:00
Wohnort: 44149

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Rossi » Mi 06.12.2017 09:19

Holgi hat geschrieben:Ein einfaches "das Angebot ist git bzw. nicht gut" oder "als Alternative würde ich dies vorschlagen", scheint nicht möglich.
Da muss ja nun auch das erworbene Spezialwissen ohne wirklichen Bezug zur gestellten Frage untergebracht werden. :rotfl:

... weil das "Warum?" nach dem Kundgeben seiner Meinung auf dem Fuße folgen würde und auch der Höflichkeit entspräche ... Ups - falsches Wort benutzt ... :P
Schritte zum Posten in Foren: Lesen - denken - informieren - denken - Anwort/Beitrag eröffnen - denken - schreiben - denken - geschriebenes überprüfen - denken - eventuell geschriebenes löschen - denken - abschicken - denken

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2640
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Rudi L. » Mi 06.12.2017 09:24

Thomas hat geschrieben:Oder wäre das ein gutes Angebot?


Ich halte das augenscheinlich für ein sehr gutes Angebot. Warum?

Im Frühjahr stand ich vor der selben Frage.

viewtopic.php?f=2&t=28612&hilit=Fotofachforum

Ich wollte bessere Fotos machen, aber keine hochprofessionelle Ausrüstung mitschleppen, die zudem noch Fachkenntnisse erfordert um sie sicher zu bedienen. Meine Wahl fiel daher auf eine Canon EOS 700D mit einem Kit-Objektiv (EF-S 18-55mm IS STM). Später hatte ich die Ausrüstung noch mit einem Teleobjektiv von Canon ergänzt, was ich aber sehr selten nutze. Mehr will ich auch nicht, wegen der Schlepperei unterwegs.

Der Vorteil der 700D ist, Du kannst im Automatikmodus wirklich gute Bilder machen. Das ist so einfach wie mit dem Handy. Wenn Du dann tiefer in die Materie einsteigen willst bietet so eine Kamera genug Möglichkeiten um erste individuelle Einstellungen zu probieren. Quasi was für Einsteiger und für Leute die schon etwas mehr Ahnung von der Materie haben.

Ob die 1300D auch diese Möglichkeiten bietet mußt Du selber herausfinden. Hilfreich waren auch zwei Bücher dazu

Vrank gab mir den Tipp

https://gwegner.de/produkt/diana-lernt- ... as-e-book/

ergänzt habe ich das noch mit einem speziellen Buch zur 700D
https://www.amazon.de/Canon-EOS-700D-Ka ... s=EOS+700D

Ich hoffe nun nicht zu Deiner weiteren Verwirrung beigetragen zu haben. Wir sind ja nun schon mindestens vier die sich auf dem Dolotreffen über unsere Cameras austauschen können. Und fleißig Bilder machen können wir dann auch. Außer am Kellerabend, da bleiben die Cams auf dem Zimmer ;)

Benutzeravatar
Boris S.
freeMOF Champ
Beiträge: 2634
Registriert: Fr 28.02.2003 16:47
Wohnort: 25377 Kollmar

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Boris S. » Mi 06.12.2017 10:18

Holgi hat geschrieben:
Der Steffen hat geschrieben:Thomas wird sich noch wünschen nicht gefragt zu haben wenn ihr so weitermacht.


Hattest Du zu diesem hier schon mehrfach exemplarisch aufgearbeitetem Thema anderes erwartet?

Ein einfaches "das Angebot ist git bzw. nicht gut" oder "als Alternative würde ich dies vorschlagen", scheint nicht möglich.
Da muss ja nun auch das erworbene Spezialwissen ohne wirklichen Bezug zur gestellten Frage untergebracht werden. :rotfl:

Frage: Ich suche einen Kleinwagen mit Platz wie Roomster, Caddy, Kangoo usw. bis 10.000 Euro.

Antwort: Dann nimm lieber gleich einen Passat, Volvo V90 oder T-Modell, die kosten gebraucht nur 10.000 Euro mehr, ermöglichen aber komfortableres Reisen.


:rotfl: :rotfl:
Gruß Boris S.

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht. Molière

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: Frage an die Fotospezialisten

Beitragvon Thomas » Mi 06.12.2017 10:36

@Rudi: Die 700D ist ja schon wieder eine andere Preisliga.

@Holgi: Du sprichst mir aus dem Herzen.

@all: Ich möchte eigentlich nur eine Kamera wo man - im Gegensatz zu Smartphone oder DigiCam - auch mal Teleaufnahmen für den Hausgebrauch machen kann. Ich will keine Preise mit meinen Fotos gewinnen.

Ich fahre ja auch einen Golf Variant, obwohl ich mir was "besseres" holen könnte, aber der Golf erfüllt meine Ansprüche.
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast