Früher war alles besser ...

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Früher war alles besser ...

Beitragvon olliH » So 26.09.2010 12:53

von wegen!


Mein derzeitiger Gast ist die XT 500 Bj. 1980 von meinen Bruder, seit 5 Jahren stand die Kiste mehr oder weniger nur noch herum, der TÜV war abgelaufen und der Motor hatte keine Power mehr, sprang aber prima an.

So weit eigentlich kein großes Problem, XT's habe ich schon immer gemocht (auch selbst gefahren) und häufig repariert, simple Technik ohne Firlefanz.

Als erstes die üblichen Verdächtigen wie Vergaser, Zündung, Luftfilter etc. unter die Lupe genommen und eins nach dem anderen abgehakt.
Ultraschallbad für den Vergaser inkl. Rep. Satz, Kontakte, Kondensator und Zündkerze ersetzt, Lufi gereinigt und Ventilspiel eingestellt.

Ergebnis: "Springt wie immer gut an, stottert und sprotzt wenn sie warm wird und läuft dann nicht mehr richtig!"

Nebenluft? Nöö eigentlich nicht, bei laufendem Motor mit Bremsenreiniger gecheckt, kein Drehzahlerhöhung oder ähnliches!

Mpff, trotzdem neuen Ansaugstutzen verbaut, natürlich keine Verbesserung!
Alles durch gemessen was nur annähernd zur Zündung gehört, alle Werte vom feinsten.

Nochmals den Vergaser zerlegt, alles nachgesehen und neu eingestellt was möglich ist, nix da, der Eimer zickt nach wie vor :shock:

Na gut, da die Möhre eh ein bissel qualmt, der Kolben auch schon gute 30.000 Km auf dem Buckel hat und eh getauscht werden sollte raus mit dem Motor und zerlegt und ab in die Nachbarschaft zum Motoren Israel.

Meister Israel hat einen Übermaß Kolben, neue Ventile und Ventilführungen rein gemacht und den Kopf auf Risse überprüft.

Motor wieder zusammengebaut, eingestellt und Hoffnungsfroh gestartet!

Aber Denkste, nix hat sich geändert!

Also nach Frankfurt zu meinem Bruder gefahren und im Keller im Teilefundus gewühlt und alles eingepackt was nur Ansatzweise Sinnvoll erschien: "Zündanker, Vergaser (Uralt, sandig und voller Spinneweben) Oberteil Zylinderkopf und restliche Lima Teile.

Zur Sicherheit noch einen Kumpel besucht und einen Vergaser mitgenommen der definitiv funktioniert und auch so aussieht!

Am nächsten Tag Vergaser raus und den geliehenen rein, warm laufen, Zündung noch mal kontrollieren (Alte Zündlichtpistole war hinüber, neu bestellte direkt kaputt und endlich Ersatz da) und wie zu erwarten recht gut nach Gefühl eingestellt.

Auf zur Probefahrt!

Jipeee, die Kiste fährt wie sie soll!

So toll das nun ist, aber was zum Teufel geht an einem derart simplen Vergaser in Arsch?
Kein Nennenswertes Spiel feststellbar, es gibt keine Drosselklappenwelle die ausschlagen kann und Düsen etc. hatte ich Versuchsweise auch schon getauscht!

Aber was hilft es, anschliessend den alten vergammelten Vergaser der zuletzt irgendwann in den 80er Jahren durch die Sahara chauffiert wurde und zu dem Sahara Sand noch Staub und Spinnweben der letzten 20 Jahre bei Oma im Keller gesammelt hatte kurz durchgepustet, fehlende Hauptdüse und Schwimmerkammer angebaut, rein in die XT und nach 3 mal kicken lief das Baby wieder vom Allerfeinsten!

Sinn macht das alles nicht, aber daran kann man schön erkennen, dass die simple Technik auch Komplexe Probleme aufwerfen kann.

Hier noch Bilder vom "neuen" Vergaser:

Bild

Bild

Ja, ich weis beim Pflaster muß ich noch bei, habe ich anschliessend gemacht zur Beruhigung:

Bild
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7664
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Re: Früher war alles besser ...

Beitragvon K.K. » So 26.09.2010 13:29

olliH hat geschrieben:Ja, ich weis beim Pflaster muß ich noch bei, habe ich anschliessend gemacht zur Beruhigung:

Bild


Hast Du kein Hümmelchen?
.
UN- V 990

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: Früher war alles besser ...

Beitragvon Arne » So 26.09.2010 13:51

olliH hat geschrieben:Früher war alles besser ...


Ich glaube früher war es einfach nur früher! :oberl:
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » So 26.09.2010 14:27

früher, das Wort gibt es in meinem jugendlichem Alter nicht
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » So 26.09.2010 14:37

Normalerweise hätte ich bei SR/XT500 Problemen sofort auf Zündung/Lima getippt, weil das Glump taugt bei den Möhren absolut nicht!
Was bei einem Vergaser kaputt gehen kann? Das mieseste sind nicht sichtbare Haarrisse in den verborgenen Kanälen, die wirken sich aber zumeist nur auf das Leerlaufverhalten und evtl. noch die Gasannahme aus.
Ansonsten neue Düsennadel und ne neue Nadeldüse, die schlagen gerne aus und dann wirds im Teillastbeereich richtig fett!
Gruß,
Detlev

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1293
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Beitragvon olliH » So 26.09.2010 14:51

Detlev,

Nadeldüse hatte ich auch Testweise getauscht, Leerlauf war absolut Super!
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel


Zurück zu „Yamaha“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast