Bonneville T 100

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1585
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Bonneville T 100

Beitragvon Obhut » Do 03.04.2014 22:07

Ja was schreibe ich jetzt, während der Fahrt fällt dir ständig was ein. Stunden später lockert sich endlich das verkrampfte Dauergrinsen und ich könnte schreiben „einfach nur geil“ .

Bild

Das ist aber zu wenig, diese Maschine verdient es ausführlicher beschrieben zu werden, nicht nur weil das meine Neue ist. Neue Sachen sind immer besser als alte, ist doch klar, das ist aber nur die halbe Wahrheit.
Nun gut, lets go !

Bild

Das Zündschloß hätt` ich jetzt gern, na wo ist es denn ? Seitlich unterm linken Blinker habe ich es entdeckt. Man tut gut daran nur den Zündschlüssel und nicht noch weitere Schloßöffner am Bund baumeln zu lassen, sonst verkratzt umgehend der Scheinwerferhalter.
Bild
Diese Maschine hat ein geniales 3 Schlüssel System, Zündschloß, Lenkerschloß und
( aufpreispflichtiger ) Tankdeckel haben alle separate Schloßvarianten. Da hat man einen enormen Aufwand getrieben um die Spannung zu steigern !
Bild

Kontakt, Choke unterm Sitz links gezogen, Starterknopf gedrückt, die Bonnie ballert aus den Shark Auspufftüten , die unverschämt schmächtig ausfallen, sodas es einem kalt den Rücken runterläuft .

Bild

1ter Gang rein, butterweich wie auch von meinen Japanern gewohnt geht das vonstatten. Man kann dann zügig bis zum 5ten und höchsten durchschalten, der Motor zieht die Fuhre selbst bei Stadtgeschwindigkeit locker und sehr kultiviert von unten hoch, so wie früher meine 1100er Suzukis.
Man zweifelt daran das da ein luftgekühlter Twin mit 865 ccm und 68 PS werkelt, der Motor und die Abstimmung sind für mich eine Sensation, das hätte ich nicht erwartet. Untermalt wird der Geschwindigkeitszugewinn am Ortsausgang von einem dumpfen Ballern das Anfangs an einen Boxer erinnert. So richtig brutalen Schub darf man nicht erwarten, aber das Gebotene sorgt doch für ein sehr zufriedenes Gefühl. Der sehr schmächtig erscheinende Sattel bürgt durchaus für brauchbaren Komfort, die Sitzposition ist aufrecht, der Lenker und die Armaturen liegen genau da wo ich sie brauche, die Knie finden Kontakt an den Tankkissen, die Rasten sitzen tief, so läßt es sich gut aushalten.

Bild

Ich schwinge so locker und entspannt durch die Kurven, fast wie mit der SR 500, der 19 Zöller vorne hält die Maschine sauber auf Linie, die Einzelscheibe verzögert auch dank Stahlflexleitung überraschend gut. Die Fußrasten setzen relativ früh auf, die Federbeine haben kurze Federwege und sind doch etwas schwach gedämpft. Das Fahrwerk ist von der Konstruktion her eben ein Relikt aus den 1960ern . Perfektion wäre bei diesem Bike auch langweilig. Trotz alldem läuft die Bonnie sicher in der Spur und schaukelt nicht ein bisschen. Inzwischen habe ich Vertrauen geschöpft und will mal probieren wie sie denn obenraus dreht, mein lieber Herr Gesangverein, hier geht aber auch die Post ab! Es zieht einem wirklich die Arme lang. Wobei natürlich das subjektive Gefühl auf einem Nakedbike nicht mit dem auf einem verkleideten Motorrad vergleichbar ist. Aber was zählt schon beim Motorradfahren, ist es nicht das Spaßgefühl, egal wie es erreicht wird ?

Bild

Es ist schon irgendwie verflixt, eigentlich hätte ich eher auf ein Cruiserbike gesetzt, jetzt habe ich wieder einen verkappten Sportler erwischt. Das sportliche Schwestermodell „Thruxton“ mit dem identischen Motor hat jedenfalls seine Daseinsberechtigung . Ich rolle wieder in die Stadt zurück, habe wegen dem Jethelm ein paar Fliegen verspeißt, trotzdem dieses dämliche Grinsen für Stunden im Gesicht eingefrohren, bin einfach nur glücklich!
Ich hätte auch schreiben können: Einfach nur geil !

Grüße, Obhut :wave:
Bild

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6952
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Fr 04.04.2014 06:46

schöner Bericht.

Weiterhin viel Spaß mit MM.
Gruß Bernd (AUR)

Fischmann
Testfahrer
Beiträge: 1732
Registriert: Do 09.05.2002 12:00
Wohnort: 22177 Hamburg

Beitragvon Fischmann » Fr 04.04.2014 06:56

schöner Bericht, viel Spass mit der neuen!!
Thorsten

Benutzeravatar
Boris S.
freeMOF Champ
Beiträge: 2635
Registriert: Fr 28.02.2003 16:47
Wohnort: 25377 Kollmar

Beitragvon Boris S. » Fr 04.04.2014 08:55

Schöner Bericht Dietmar!
Freut mich, daß sie Dir so gut gefällt. Darauf kommt es an!
Gruß Boris S.

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht. Molière

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6181
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Fr 04.04.2014 12:46

Ein Vergleichstest Miss Marple vs. W 800 und CB 1100 wäre jetzt schön. :D
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1585
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitragvon Obhut » Fr 04.04.2014 15:27

Nix Miss Marple, sondern "Mabel" :!:

Gruß, Obhut :wave:
Bild

Benutzeravatar
Boris S.
freeMOF Champ
Beiträge: 2635
Registriert: Fr 28.02.2003 16:47
Wohnort: 25377 Kollmar

Beitragvon Boris S. » Fr 04.04.2014 15:45

Mabel? Lt. Heinz Erhardt ein hässliches Wesen :rotfl:
"Mabel...könnten sie sie sehen würd's ihnen eybel.."
Zum Hören und Niederknien: :lol:

http://www.youtube.com/watch?v=QkIyg-NqkYs
Gruß Boris S.

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht. Molière

Benutzeravatar
Alex Mayer
Werksingenieur
Beiträge: 957
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: 78559 Gosheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex Mayer » Fr 04.04.2014 16:05

den Metzeler Laser gibts ja immer noch :shock:

und wenn schon ein Name für ein englisches Moped, dann Emma oder Ms Peel

viel Spaß damit
BildBild

Dond waner wend!

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1585
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitragvon Obhut » Fr 04.04.2014 16:25

@Alex: was heist den Laser gibts immernoch ? Das ist die aktuelle Metzeler Oldiebereifung = altes Profil / neue Mischung.
Beim Wechsel werde ich die Bridgestone BT 45 aufziehen, wie an der SR. Im Übrigen hat die "Mabel" vorne die selbe Reifengröße wie meine SR.
Höchst erstaunt bin ich auch über die Versicherungskalkulation. Die Bonnie kostet jährlich mit HP/TK ( 150 SB ) nur noch 49,70€, die TDM kommt auf 110,-€ bei gleicher Tarifierung. Nach 98 Jahren habe ich alleine dadurch die Preisdifferenz, Verkauf TDM / Kauf T 100 , egalisiert.

Ich finds gut, ObhuTh :wave:
Bild

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8914
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Fr 04.04.2014 17:44


Benutzeravatar
Alex Mayer
Werksingenieur
Beiträge: 957
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: 78559 Gosheim
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex Mayer » Fr 04.04.2014 17:49

Obhut hat geschrieben:Die Bonnie kostet jährlich mit HP/TK ( 150 SB ) nur noch 49,70€, die TDM kommt auf 110,-€ bei gleicher Tarifierung. Nach 98 Jahren habe ich alleine dadurch die Preisdifferenz, Verkauf TDM / Kauf T 100 , egalisiert.


absehbar :lol:
BildBild



Dond waner wend!

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5621
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Fr 04.04.2014 18:12

Holgi hat geschrieben:Hier könnte man auch mal zufassen, wenn man sowas mag.Alternativ hier!


Ich mag so was, aber alte Yamahas sind, seit der Importeur die Ersatzteilversorgung für die Dinger rausgeschmissen hat, für mich kein Thema mehr. Wenn Du beim ersten angebotenen Motorrad die Auspuffanlage ersetzen willst, weil durchgerostet, ist es wirtschaftlich sinnvoll, das zweite Angebot zu kaufen um nur die Endtöpfe davon zu verwerten. :shock:
Dann lieber Engländer aus den 50er bis 70er Jahren, da gibts zwar ab Werk auch gar nix mehr (weils die Werke nicht mehr gibt) aber die Nachfertigung von Teilen läuft weitestgehend problemlos.
Gruß,
Detlev

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8914
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Fr 04.04.2014 18:31

Damit hab ich mich bisher nicht befasst, scheint mir aber ein schlüssiges Argument, davon die Finger zu lassen.

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9414
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Fr 04.04.2014 19:20

Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Fr 04.04.2014 22:16

Die XS war doch schon zu ihren Zeiten nicht der Weisheit letzter Schluß. Wenn Yamaha dann die Dreizylinder, da tut es zumindest finanziell nicht so weh einen Teileträger daneben zu stellen.

Oder die gute alte XJ 650. Zu Ihrer Zeit eine Ansage. Und dafür müßte es noch jede Menge Originalauspuffe geben weil die damals alle 4-1 hatten.
Mit unveränderter Signatur:

Weiterhin Boßel Teamchampion
Junior im Juniorenweltmeisterteam
Südlichster Nordie

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5621
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Fr 04.04.2014 22:28

Der Steffen hat geschrieben: Wenn Yamaha dann die Dreizylinder, da tut es zumindest finanziell nicht so weh einen Teileträger daneben zu stellen.

Auch an denen hatten sich die Auspuffanlagen (3 in 2) schon nach 5 Jahren dem Rost ergeben. Ich hatte im Jahre 1983 eine XS750 von 1978, da ging auspuffmäßig schon nix mehr, und ne 3 in 2 aus dem Zubehör ist für die Maschine eine optische Backpfeife. Heute kriegt man mit Glück eine Nachfertigung der Anlage, der Preis übersteigt aber weit den Restwert des Fahrzeugs, leider...
Gruß,

Detlev

MS1
Werkstattauskehrer
Beiträge: 95
Registriert: Fr 18.03.2011 05:57
Wohnort: Im schönen Norden

Beitragvon MS1 » Di 08.04.2014 21:09

Glückwunsch,

die Bonnie sieht einfach nur wunderschön aus... :wink:

M1 :wave:

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1585
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Beitragvon Obhut » So 13.07.2014 19:55

Lange stand die Mabel jetzt still, es lagen 2 Wochen Urlaub, 5 Wochen Reha, 1 langes Wochenende mit Wohnmobil zwischen den Einsätzen mit ihr. Jetzt habe ich endlich Zeit und Muse um mit ihr ein Team zu bilden. Heute hat es zwar teils stark geregnet, aber was solls irgendwann muß ein Mann tun was ein Mann tun muß.
Äußerst skeptisch wegen der aufgezogenen Metzeler Oldiebereifung und den Mistönen darüber im SR Forum bin ich halt dann losgewackelt um Erfahrung zu sammeln. Gleichzeitig wollte auch noch der Bagster Easy Road - der erinnert mich stark an Reizwäsche - sein Debut geben. Seit 3 Stunden bin ich wieder daheim, die Textilklamottten und Stiefel trocknen wieder und ich grinse noch immer. Die Schlappen taugten im Regen erstaunlich gut nach dem sich meine Verkrampfung allmählich gelöst hatte und ich den richtigen Rythmus fand. Das Fahren erfordert doch mehr Konzentration und Kraft als auf der TDM. Die Straße möchte wieder intensiver gelesen werden, so wie früher als es noch kein ABS und Pilot Road 3 -Reifen gab. Der Hintern schmerzte dann doch etwas frühzeitig dank Minimalpolsterung der Bank und kurzen Federwegen :wink:
Achso der Bagster, der ist auch ok, zwar etwas wuchtig von den Ausmaßen aber gut zu handhaben und die Easy Road Befestigung scheuert mir nicht den wunderschönen Lack matt. Magnetrucksack ade :xlwave:

Das war ein kleiner Bericht zwischendurch.

Obhut :wave:
Bild

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1585
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Sie haben Post

Beitragvon Obhut » Mo 04.08.2014 21:49

Heute bekam ich Post aus Nordhorn :lol:

Bild

Probefahrt baldmöglichst.

Manchmal ist Weihnachten schon im August.

Gruß, Obhut :wave:
Bild

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7665
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » Mo 04.08.2014 21:53

*LIKE*

;-)
.
UN- V 990


Zurück zu „Triumph“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste