ich bin aber auch zu blöd

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Harald_
Rennmechaniker
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 21.04.2008 16:17

Beitragvon Harald_ » Mi 26.08.2009 20:04

qtreiber hat geschrieben:
Der Steffen hat geschrieben:@Bernd
Ich habe nicht gesagt, daß man bei BMW ein Diagnosegerät braucht, sondern daß [url]zusätzliche Leitungen zu entlüften waren[/url].

falsch. Wer immer dir das erzählt hat. Bei BMW konnten ausschließlich die BKV-Modelle nicht auf herkömmliche Art von Hobbyschraubern entlüftet werden. Nichts mit zusätzlichen Leitungen oder anderen Schmarrn.



...und korrekt, die z.B. Lucas-Beläge sind dünner als die BMW-Original. :idea:


...richtig!
Gruß
Harald

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9432
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mi 26.08.2009 20:06

@Bernd, es sind bereits die 2. Beläge, die 1. habe ich bei 8000 km problemlos selbst ausgetauscht

@Steffen, natürlich sind es Beläge aus dem Zubehör. Hatte bisher Lucas drin, jetzt EBC. Die Lucasbeläge, und hoffentlich auch bald die EBC, bremsen deutlich besser als ie orschinol Triumph

@Holger, sicher ist der Behälter jetzt an der Maxgrenze. Ich habe beim Entlüften ja auch ständig nachgießen müssen.
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 20:11

...die Tiescher scheint Bremsbeläge zu fressen. 50.000 Km schaffe ich bisher immer mit einem Satz. Vorne, hinten gehts ~2-3x flinker.


@Skotty; da du so oder so in die Werkstatt fährst, können die das mit der Flüssigkeit erledigen. Sonst siehe Holger. Vorsicht! Ein Tropfen daneben reicht und ist sehr ärgerlich.
Gruß Bernd (AUR)

Harald_
Rennmechaniker
Beiträge: 1231
Registriert: Mo 21.04.2008 16:17

Beitragvon Harald_ » Mi 26.08.2009 20:16

...meine letzten Lucas-Racing-Sinter, haben nur 5000 km gehalten.......ich habe wieder auf Original umgerüstet, die halten wenigstens so ca. 12000 km........ 8)
Gruß

Harald

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 20:32

Harald_ hat geschrieben:...meine letzten Lucas-Racing-Sinter, haben nur 5000 km gehalten.......ich habe wieder auf Original umgerüstet, die halten wenigstens so ca. 12000 km........ 8)


ich weiss warum :twisted:

Bernd
Werksingenieur
Beiträge: 1145
Registriert: Di 17.07.2001 12:00
Wohnort: Vordertaunus

Beitragvon Bernd » Mi 26.08.2009 20:33

Harald_ hat geschrieben:...meine letzten Lucas-Racing-Sinter, haben nur 5000 km gehalten.......ich habe wieder auf Original umgerüstet, die halten wenigstens so ca. 12000 km........ 8)


Du bremst zu viel. Oder Deine Fuhre ist zu schwer. Oder beides :roll:

Die ganze Bremserei wird eh völlig überbewertet. :oberl:
Friesische Grüße

Bernd


Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 20:36

Holgi hat geschrieben:
Harald_ hat geschrieben:...meine letzten Lucas-Racing-Sinter, haben nur 5000 km gehalten.......ich habe wieder auf Original umgerüstet, die halten wenigstens so ca. 12000 km........ 8)


ich weiss warum :twisted:


digitales Fahren. :lol: :wink:
Gruß Bernd (AUR)

Kai
GP-Pilot
Beiträge: 1939
Registriert: Mi 11.07.2001 12:00
Wohnort: D:\RLP\Windhagen

Beitragvon Kai » Mi 26.08.2009 20:41

Moin!

Also haben wir jetzt eine Lösung? Ja, oder? Ich fasse zusammen:

Das T-Buch ist völliger Quatsch, Bremsen entlüften hat mit dem ABS nix zu tun und Bremsen wird eh überbewertet. Oiso kann Skotty seine Bremsen auch ausbauen. Spart Gewicht und verhindert die Umwandlung von wertvoller Geschwindigkeit in nutzlose Wärme. Von wegen verhinderter Klimaerwärmung klatschen wir Skotty dann auch noch einen blauen Engel auf den Tiescher. Hammersjetz? :-D


Gruß,

Kai

P.S.: des Threaderöffners Variante mit dem beruhigenden Besuch beim Fachmann hat natürlich auch viel Schönes. 8)

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 20:50

Na siehste, Bremskowski bringts mit zwei Worten auf den Punkt.

Kai
GP-Pilot
Beiträge: 1939
Registriert: Mi 11.07.2001 12:00
Wohnort: D:\RLP\Windhagen

Beitragvon Kai » Mi 26.08.2009 20:54

Bissu bewölkt? Ich habe deutlich mehr Material aus meinem Vokab..., Vokabul..., äh, Wortschatz gebraucht! :-D


Gruß,

Bremsklotzki

P.S.: "Bremskowski" is auch schick, aber meiner ihm sein Entwurf gefällt schöner, woll? :-D

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 20:59

Aha, auch noch Formulierfix.

Guter Mann, Klötze pflegen.

Kai
GP-Pilot
Beiträge: 1939
Registriert: Mi 11.07.2001 12:00
Wohnort: D:\RLP\Windhagen

Beitragvon Kai » Mi 26.08.2009 22:06

Tja nun!

BTW: welche beiden Wörter meinten der Herr eigentlich? Mein Vorschlag: "völliger" & "Quatsch". Klar soweit?


Gruß,

Kai

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mi 26.08.2009 22:45

Zitat BMW Reparaturanleitung R 1150 GS zum Thema Bremsenentlüftung:

"zusätzlich (zu der normalen Entlüftung) bei ABS

vor Entlüftung Bremssattel, Bremsentlüftergerät an Entlüfterschraube am Druckmodulator für Vorderradbremse (Pfeil) Kennzeichnung VR anschließen...."

Aber sicher ist das in Ostfriesland anders.

Die EBC Beläge sind für hinten übrigens deutlich dicker, was auch schon für Probleme gesorgt hat. Wobei beim gemeinen Tigerfahrer der Grat zum Problem schmal ist. Vorne weiß ich es noch nicht.

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Do 27.08.2009 06:03

och Steffen, frage in einer Werkstatt die sich damit auskennt. Zwecklos.

Genauso bin ich mir nicht sicher, ob beim Tiescher dies unbedingt erforderlich ist, egal was in der Anleitung steht. Bei BMW weiß ich es genau ...und habe gestern abend zur Sicherheit - wegen dieses Gezeters hier - nochmals telefoniert (Thomas Höfling). Das die Hersteller diese Aussage gerne nutzen um die Kunden immer wieder in die Werkstatt zu ziehen und gerade bei Bremsen kein Risiko eingehen wollen, kannst du dir sicherlich vorstellen.
Gruß Bernd (AUR)

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Do 27.08.2009 06:55

[quote="qtreiber"Das die Hersteller diese Aussage gerne nutzen um die Kunden immer wieder in die Werkstatt zu ziehen und gerade bei Bremsen kein Risiko eingehen wollen, kannst du dir sicherlich vorstellen.[/quote]


:lol: Das dürfen die doch gar nicht; also den Steffen vorführen.....

Benutzeravatar
Torsten
freeMOF Champ
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 04.06.2003 18:25
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Torsten » Do 27.08.2009 07:39

Na ja, ich glaube, dass wir uns alle an das WHB halten würden, wenn wir nicht persönlich mit einem Mann der Praxis bekannt wären.

Dazu ist das Thema ABS Bremse entlüften doch zu komplex.
Ich fahre nicht zum Grüßen.

Bella Donner
Boxer Brüller
Dreckschlitz

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9432
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Do 27.08.2009 08:08

bin mit dem Tiger zur Arbeit, bremst schon ganz ordentlich. Trotzdem ich mir viel Zeit beim Entlüften genommen habe und vom Gefühl her ich durch das System bestimmt 2x mit Bremsflüssig durchgedrückt habe, waren im Schlauch immer noch Bläschen zu sehen. Hat vielleicht doch was mit dem ABS zu tun.

@Steffen, ja die EBC-Beläge sind dicker, damit hatte ich hinten aber gar kein Problem. Und anders als andere Tigerfahrer verschleisse ich die hinteren Bremsbeläge kaum.

Auf jeden Fall fahre ich heute Nachmittag zum Händler in Hameln (niemals nicht zu Italmoto) und lasse den das mal prüfen.

PS. hat einer ein Visier für einen Schuberth S1 rumliegen und braucht es nicht mehr? Antje hat gestern in der Garage meinen Helm unsanft zu Boden befördert. Irgenswie eine tolle Woche :evil:
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Do 27.08.2009 08:33

Ich denke schon, daß eine Entlüftung am Modulator grundsätzlich Sinn macht, denn in der Regel wird die Entlüftung im Zusammenhang mit einem Bremsflüssigkeitswechsel durchgeführt und da bekäme man ja die alte Bremsflüssigkeit nicht vollständig aus dem System. Zudem war bei meiner GS der Modulator so ziemlich die höchste Stelle und da wandert die Luft ja bekanntlich hin.

Bei der Tiger scheint hinzuzukommen, daß irgendein Ventil angesteuert werden muß um aufzumachen. So lese ich die Anleitung. Es wird halt alles komplizierter.

Woran erkenne ich denn eigentlich eine Werkstatt, die sich damit auskennt?

Übrigens:
Ja, der Tiger verspeist die Originalbeläge mit großem Appetit.

@Skotty
Hinten war das bei mir auch kein Problem. Vorne habe ich noch Original.

Sieh es positiv: Der Helm ist noch ganz und die Bremszangen hast Du offenbar auch nicht ruiniert. Es hätte teurer kommen können.

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Do 27.08.2009 11:20

so, da ich nun in OL im Büro sitze, habe ich etwas mehr Zeit.

Bei den BMWs ist nur bei den Modellen mit BKV ein Anschluss an den Tester (fast) unumgänglich. Bei allen anderen BMW-Modellen nicht erforderlich! Mit ABS oder verschiedenen, mehreren Bremskreisen hat das ganze nichts zu tun. Auch der ABS-Druckmodulator ist nur bedingt betroffen.

Dies gilt übrigens auch für die Triumph-Tiger!


Sowohl der Tiescher als die BMW-Modelle ohne BKV können nach altherkömmlicher Art entlüftet werden. Bei einem Bremsflüssigkeitswechsel ist nur darauf zu achten, dass das System, vor allem der Druckmodulator, nicht komplett leerläuft. Dann kommt wieder der Tester ins Spiel, aber nur dann!

Deshalb wird auch in den Werkstätten beim Bremsflüssigkeitswechsel oben neue Flüssigkeit reingekippt und zwar solange, bis unten die alte Brühe komplett rausgelaufen und die neue Suppe dort angekommen ist.

Wer vorab das komplette System leerlaufen läßt (ist nicht üblich!), benötigt halt den Tester wegen der kompletten Entlüftung des ABS-Druckmodulators. Ist nur etwas Luft in das System geraten, macht dies überhaupt nichts! Entlüften ist dann angesagt, wie bekannt!


Wie geschrieben, gilt dies auch für den Tiescher. Wurde mir gerade von (m)einem Motorradmeister, der bis vor kurzem neben BMW auch Triumphs in seinem Laden hatte, bestätigt.

Das ABS-System im Tiescher stammt von Bosch (8M). BMW = Conti-Tewes.


Vielleicht reicht dies jetzt auch für Steffen. :wink:
Zuletzt geändert von qtreiber am Do 27.08.2009 11:27, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Bernd (AUR)

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9432
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Do 27.08.2009 11:24

ok ich habe es insoweit verstanden, werde aber trotzdem zum Händler fahren.

Müssen sich die neuen Beläge eigentlich einschleifen? Ich hatte vorhin das Gefühl das es schon besser bremst als gestern Abend


und nun muss ich einem Herrn Janssen :lol: aus Meppen ein Angebot schreiben
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts


Zurück zu „Triumph“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast