ich bin aber auch zu blöd

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Benutzeravatar
SandMan
Lehrling
Beiträge: 170
Registriert: Mo 05.05.2003 09:50
Wohnort: Mitten inne Kohle
Kontaktdaten:

Re: ich bin aber auch zu blöd

Beitragvon SandMan » Mi 26.08.2009 09:58

Volker hat geschrieben:
Skotty hat geschrieben:Wie im Handbuch steht, ist Bremse entlüften bei mit ohne ABS ganz einfach, mit ABS braucht man zum Entlüften das Diagnosegerät. :twisted:


Wofür das gut sein soll, ist mir nicht klar. Aber wenn es im Handbuch steht......

:roll:


Ich schätze einfach mal, der ABS Modulator /Steuergerät hat 2 nahezu getrennte Kreisläufe. Einer von der Pumpe und einer der entsprechend moduliert wird zu den Zangen. Evtl. erleichter eine "Servicestellung" das Entlüften des Kreislaufs zu den Zangen oder macht ihn erst möglich ?

Frank

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9430
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mi 26.08.2009 10:26

ich dachte auch erst entlüften wäre beim Tiger ganz trivial, bis ich den Hinweis im WHB gelesen habe. Egal, habe morgen Nachmittag um 16 Uhr einen Termin beim Händler in Hameln. Heute Abend werde ich mal testen wie und ob ich den Tiger noch fahren kann. Vielleicht kaufe ich mir auch etwas Bremsflüssigkeit und einen Schlauch und versuche das System etwas gangbarer zu machen :roll:

@Meister Zube, ich will auch Ende nächster Woche ein paar Tage weg
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Benutzeravatar
Atemloser
Rennmechaniker
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 21.07.2001 12:00
Wohnort: Ja auch
Kontaktdaten:

Beitragvon Atemloser » Mi 26.08.2009 10:30

Stefan aus W. hat geschrieben:Im ersten moment habe ich gedacht, da? das hier vom Müller kommt.
der fährt nämliche heute in urlaub und macht öfter mal solche Actionen kurz vorher.

Gruß vom deich

Stefan


Könnte auch vom Gutacher Frisör kommen.

Er lies vor dem Urlaub Ölwechsel und Rundumcheck am Auto machen. Anschließend ist er an die Tanke gefahren und hat an allen 4 Reifen die Luft abgelassen, weil die ja auch alt war. Anschließend musste er feststellen, daß das Reifenfüllgerät an der Tanke defekt war...................

Der Mann kam an der Fasnet :D :D :D und auch in der Zeitung.

GR
Noch nicht alt genug für eine BähäMWeh oder eine Duck.
Katzen haben Charakter,man erkennt es schon daran, daß es keine Polizeikatzen gibt. :)

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mi 26.08.2009 11:00

So weit ich weiß, besteht bei ABS Mopeds die Gefahr, daß die Luft auch im Modulator(kreislauf) ist und man die bloß mit pumpen nicht herausbekommt. Da muß man wohl noch zusätzliche Entlüftungsventile öffnen und das in einer definierten Reihenfolge. So war das zumindest damals bei meiner GS.

Benutzeravatar
Stefan aus W.
Rennmechaniker
Beiträge: 1209
Registriert: Fr 14.09.2001 12:00
Wohnort: 22880 Wedel

Beitragvon Stefan aus W. » Mi 26.08.2009 11:45

Atemloser hat geschrieben:
Stefan aus W. hat geschrieben:Im ersten moment habe ich gedacht, da? das hier vom Müller kommt.
der fährt nämliche heute in urlaub und macht öfter mal solche Actionen kurz vorher.

Gruß vom deich

Stefan


Könnte auch vom Gutacher Frisör kommen.

Er lies vor dem Urlaub Ölwechsel und Rundumcheck am Auto machen. Anschließend ist er an die Tanke gefahren und hat an allen 4 Reifen die Luft abgelassen, weil die ja auch alt war. Anschließend musste er feststellen, daß das Reifenfüllgerät an der Tanke defekt war...................

Der Mann kam an der Fasnet :D :D :D und auch in der Zeitung.

GR

Oh Mann, meine Shift-Taste klemmt!!!!

@Skotty: Der Unterschied ist, Du machst so etwas eine Woche vorher, er einen Tag vorher.

Gruß
Stefan
Hart ist das Leben an der Küste,.........................

..........doch härter sind die Männer die dort leben!!!

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 11:59

Der Steffen hat geschrieben:So weit ich weiß, besteht bei ABS Mopeds die Gefahr, daß die Luft auch im Modulator(kreislauf) ist und man die bloß mit pumpen nicht herausbekommt. Da muß man wohl noch zusätzliche Entlüftungsventile öffnen und das in einer definierten Reihenfolge. So war das zumindest damals bei meiner GS.


wenn deine GS einen BKV hatte, ist dies richtig. Aber nur dann. Das ABS hat damit nichts zu tun.
Gruß Bernd (AUR)

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9430
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mi 26.08.2009 13:14

ich habe das WHB nicht hier, sonst könnte ich genau sagen was mit dem Diagnosegerät gemacht wird.

alles wird gut
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mi 26.08.2009 16:39

@Bernd
Erinner Dich an meine GS. Kein BKV. Die hatte die letzte richtig gute Bremse mit ohne Teilintegral.

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7672
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » Mi 26.08.2009 16:51

Atemloser hat geschrieben:Könnte auch ...

GR


Mi 26.08.2009 10:30 / Korsika???? Da wüßte ich was besseres als zu mofeln. :-D
.
UN- V 990

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 16:52

Nur Doffköppe (ausser dem Ostfriesen hier)!

Also, die Problematik beim Entlüften hat mit dem ABS wenig bis gar nichts zu tun.
Schwierig wird das in der Regel nur bei Integralbremsen.
Hat der Tiger die?

Wie dem auch sei, der ADAC ist eine gute Idee. Dabei spielt es keine Rolle ob dein Fahrzeug zuhause steht oder unterwegs. Wenn du nämlich morgens völlig verdutzt deinen Tiger starten willst und in die leere Bremse fasst, rufst du natürlich den ADAC. Der Mann wird vor Ort nichts tun können und deinen Tiger in die nächste Triumphwerkstatt (eventuell auch in deine Heimwerkstatt) verbringen. Und gut.

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mi 26.08.2009 18:00

Selber Doffkopp.

Die Verbringung in die nächste Triumphwerkstatt (Italmoto) war das, was Skotty vermeiden wollte.

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9430
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mi 26.08.2009 18:04

die Leitung habe ich jetzt einigermaßen entlüftet und es bremst auch wieder. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, die Bremsbeläge hängen sehr dicht an der Scheibe und das Rad lässt sich nicht frei drehen. Nach der Fahrt zur Tanke waren die Scheiben ordentlich heiß. Egal, morgen fahre ich damit zum Händler, der soll das ganze Bremssystem checken. Lieber soll der Tiger einen Tag länger in der Werkstatt stehen und ich kann beruhigt in den Urlaub starten.

Für alle die wegen dem ABS entlüften Fragen haben, hier der Auszug aus dem WHB
Bild
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 18:31

Skotty hat geschrieben:die Leitung habe ich jetzt einigermaßen entlüftet und es bremst auch wieder. Was mir jetzt noch aufgefallen ist, die Bremsbeläge hängen sehr dicht an der Scheibe und das Rad lässt sich nicht frei drehen. Nach der Fahrt zur Tanke waren die Scheiben ordentlich heiß.


Evtl. muß etwas Bremsflüssigkeit raus, hatte ich auch mal nach dem Wechsel auf neue Beläge.
Behälter oben öffnen und mit einem Zewa etwas Flüssigkeit aufnehmen.
Vorsicht dabei, das Zeug ätzt auf dem Lack.

Und glaub dem Westpolen kein Wort. Nie.

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 19:26

g... wenn Skotty bereits jetzt die vorderen Bremsbeläge wechseln muss, ist dies kaum zu glauben. Er bremst zuviel. ;)


Selbst bei einer Teilintegralbremse geht das Entlüften nach herkömmlicher Methode. Bei BMW - Anmerkung für Steffen - mussten ausschließlich die Modelle mit BKV an den Tester angeschlossen werden. ALLE anderen "mussten" nicht, auch wenn dies in den Anleitungen teilweise drinsteht und unfähige Händler dies gerne erzählt ...und berechnet (?) haben.. Auch bei den BKV-Modellen konnten die Radkreise wie üblich entlüftet werden, nur an den Steuerkreis kam man ohne angeschlossenen Tester nicht heran. Der Tester öffnete dort die "Klappen". Nur Spezies konntes dies manuell mit großem Aufwand hinkriegen. Thomas Höfling sei hier als Referenz genannt.

Mit ABS hat das ganze ...wie mehrfach gesagt... normalerweise überhaupt nichts zu tun. Warum dies bei Triumpf so ist/sein soll??? Separater Steuerkreis??? edit: lese gerade "zweiter Schaltkreis". Wer mach sowas? :P



Neue Bremsbeläge liegen gerne an den Scheiben an. Der Tipp mit der Bremsflüssigkeit (= zuviel) ist trotzdem zu beachten! Am Behälter zu erkennen.
Gruß Bernd (AUR)

Benutzeravatar
Volker
freeMOF Champ
Beiträge: 5331
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: Bremen

Beitragvon Volker » Mi 26.08.2009 19:30

Und wie kommt zu viel Bremsflüssigkeit in den Behälter? Die wundersame Vermehrung?

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 19:32

Volker hat geschrieben:Und wie kommt zu viel Bremsflüssigkeit in den Behälter? Die wundersame Vermehrung?

häufig von Anfang an. Bemerkt wird dies dann in den meisten Fällen erst, wenn man selbst erstmalig die Beläge wechselt. Die Neufahrzeugklötze lagen genauso an. Gibt sich schnell.
Gruß Bernd (AUR)

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 19:45

Volker hat geschrieben:Und wie kommt zu viel Bremsflüssigkeit in den Behälter? Die wundersame Vermehrung?


Ersatzbeläge sind z.B. dicker als Erstausstattung; beim zurück drücken der Kolben ist der Behälter dann - sofern er nicht geöffnet wird - unter Druck, so dass dadurch permanent Druck auf den Kolben ist.

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mi 26.08.2009 19:47

Evtl. hat Skotty auch die berühmten Zubehörbeläge aufgezogen (so wie fast alle Tigertreiber). Die sind dicker als das Original. Und deutlich billiger.

@Bernd
Ich habe nicht gesagt, daß man bei BMW ein Diagnosegerät braucht, sondern daß zusätzliche Leitungen zu entlüften waren. Und so wie die Anleitung bei Triumph klingt, gibt es ein zusätzliches Entlüftungsventil. Wie auch immer das angesteuert wird.

@Holger
Weiß ich. Macht nix.

Holgi
Moderator Motorräder
Beiträge: 8969
Registriert: Do 12.07.2001 12:00

Beitragvon Holgi » Mi 26.08.2009 19:55

Der Steffen hat geschrieben:E
@Holger
Weiß ich. Macht nix.


Du meinst sicher die ätzende Bremsflüssigkeit.
Ist mir klar, dass dir das nix macht. Dickes Fell eben. :wink:

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6995
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon qtreiber » Mi 26.08.2009 20:00

Der Steffen hat geschrieben:@Bernd
Ich habe nicht gesagt, daß man bei BMW ein Diagnosegerät braucht, sondern daß [url]zusätzliche Leitungen zu entlüften waren[/url].

falsch. Wer immer dir das erzählt hat. Bei BMW konnten ausschließlich die BKV-Modelle nicht auf herkömmliche Art von Hobbyschraubern entlüftet werden. Nichts mit zusätzlichen Leitungen oder anderen Schmarrn.



...und korrekt, die z.B. Lucas-Beläge sind dünner als die BMW-Original. :idea:
Gruß Bernd (AUR)


Zurück zu „Triumph“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast