Das war's jetzt mit MZ

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Elin
Lehrling
Beiträge: 257
Registriert: Mi 03.08.2005 11:16
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Elin » So 08.06.2008 22:13

Findest?
Bei "ich fahr MV" haben die Leute doch auch kein Problem. Da stimmt das image.
„Warum geschieht jeden Tag gerade so viel, dass die Zeitung voll wird?“ aus dem Radio

Benutzeravatar
K.K.
freeMOF Champ
Beiträge: 7664
Registriert: Di 17.07.2001 12:00

Beitragvon K.K. » So 08.06.2008 22:52

M(u)Z hat ohne Zweifel unter dem Namen zu leiden gehabt. Gegen eine etablierte Konkurrenz anzutreten, fällt auch anderen "neuen" Marken schwer.
Mit viel, sehr viel Geld und der richtigen Strategie hätte es allerdings ein Erfolg werden können. Ich hätte es denen echt gegönnt.
.
UN- V 990

Gerd mit YZF
Werksingenieur
Beiträge: 963
Registriert: Mi 13.03.2002 12:00

Beitragvon Gerd mit YZF » Mo 09.06.2008 00:12

Schade, war eben keine gute Marketingidee.
Kein Mensch waere auf die Idee gekommen, einen Wartburg nach so kurzer Zeit zu bauen.

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Mo 09.06.2008 15:33

Boris S. hat geschrieben:
Arne hat geschrieben:........
Und für alles andere fehlte sowohl Sachs als auch M(u)Z hierzulande & weltweit der Name.

Ich glaube sogar, daß der Name Ursprung allen Übels war.
Wenn ein Name wie Triumph wiederbelebt wird, dann ist das eine ganz andere Geschichte. Aber " Ich fahr 'ne Muuzz" oder "Ich fahr 'ne Emmzett" ist einfach marketingtechnisch ein Disaster. Das wollten sich nur wenige antun.


:oberl: Haben immerhin in den 60er-Jahren, als man noch beim Überholen ohne Einzuholen war, einige Titel gewonnen!

Auf DKW hat und hatte afaik Audi die fette Pranke drauf und gab die Rechte nicht frei. Aber auch DKW war ja bei Lichte betrachtet nicht "die" Marke sondern eher biedere Alltagsware.
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

PitB
freeMOF Champ
Beiträge: 4265
Registriert: Mo 09.07.2001 12:00
Wohnort: 8020 Graz

Beitragvon PitB » Mo 09.06.2008 15:56

Eine Marke kann sich ändern - man kann das Image einer Marke beeinflussen. Siehe zB Audi. In den 70ern noch auf Ford Taunus Niveau - heute Fortschritt durch Technik - eine Marke der oberen Liga.

Das wäre die Aufgabe des MZ-Managements, des Marketings gewesen. Und nicht der Versuch mit dem Ruch einer ehemaligen Ossi-Klitsche plötzlich Japsen-Klientel zu fangen versuchen. Welchen halbwegs vernünftigen Kunden interessieren schon Rennerfolge aus den 60ern? Der macht sich doch eher Gedanken um Service, Qualität, Händlernetz usw. Mit einer sentimentalen Ostalgie-Marken-Politik kann oder konnte man vielleicht Rotkäppchensekt oder Bautzener Senf verkloppen - vorrangig an Ossis - aber doch keine Moppeten.

Tja - es wäre eine Chance gewesen für MZ - wäre es.


Schade nur um die Leute die daran geglaubt haben - und nun zum Publikum der Bundesargentur für Arbeitslosigkeit werden... :(

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6179
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Beitragvon Arne » Mo 09.06.2008 17:42

Sicher - hätte, sollte, müßte!

Aber die Zeit und die Kohle hätte kein Newcomer (und so muss man "MZ neu" schließlich sehen") gehabt!

Es bleibt wohl dabei: Die Verdienstspannen und Marktchancen im Mopedbereich sind zu klein damit sich ein Newcomer etablieren kann, es sein denn er erfindet das (Motor-)Rad neu.

Selbst vielversprechende Wiederauferstandene wie Benelli oder Moto Morini habe ihren jetzigen Stand auch nur mit viel Kohle von außer erreicht - und ob sie sich am Markt halten können muss erst die Zukunft zeigen!
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

panther2111
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Fr 02.01.2009 15:27

Mz am Ende

Beitragvon panther2111 » So 04.01.2009 23:44

Was heißt hier Newcomer? Hier wissen wohl einige nicht, dass MZ mal der weltgrößter Mot.hersteller war, noch vor den weiß-blauen! Übrigens haben Verkaufszahlen nichts mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern in erster Linie mit Geld und Marketing. Und es wurde ja weißgott geschafft den gesamten Osten ausbluten zu lassen. Und wer ein so schwaches Selbstbewußtsein hat, dass er irgendeine Marke fahren muss, um am Moppedtreffpunkt den "Lauten" zu machen, der kann mir nur leid tun... Die Einzylinder von Mz sind ganz hervorragend und haben noch was mit Stil und Individualität zu tun... und es ist traurig, dass ein Großteil der Welt aus Ignoranten besteht. Ich hab mich jedenfalls immer gefreut, mit einer steinalten ETZ ... Superbikefahrern die Tränen in die Augen zu treiben. Spätestens dann ist das "mitleidige" Lächeln auf der anderen Seite. Werde jedenfalls weiter MZ fahren ... und habe garantiert kein "Imageproblem". Übrigens leben (auch mehrfach) todgesagte länger ... Ich wette, Mz´s werden noch in 40 Jahren die Kontinente "bevölkern" .. so, oder so ... 8) 8)

jj
freeMOF Champ
Beiträge: 4015
Registriert: Di 17.07.2001 12:00
Wohnort: 71032 Boeblingen

Re: Mz am Ende

Beitragvon jj » So 04.01.2009 23:59

panther2111 hat geschrieben:Die Einzylinder von Mz sind ganz hervorragend und haben noch was mit Stil und Individualität zu tun... und es ist traurig, dass ein Großteil der Welt aus Ignoranten besteht.

Welche? Die Zweitakter auf dem technischen Stand der 50er Jahre oder der Viertakter aus der Baghira? Der 80er-Jahre Yamaha-Motor? Oder etwa der 125er, die einzige Eigenentwicklung die es bei MZ gab, natürlich deutlich nach der DDR-Zeit.

Ein Ignorant mit irgendeiner Marke.
Laut Miracoli bin ich vier Personen

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3010
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Beitragvon Der Steffen » Mo 05.01.2009 06:39

Wenn MZ den 1000er Motor nicht in die 50ste Ducati Kopie sondern entsprechend ihrer durchaus vorhandenen Kompetenz in eine leichte und robuste Reiseenduro gesteckt hätte, wäre ich vielleicht Kunde geworden. Und ich denke, bei denen, die seit Jahren auf Nachfolger der Africa Twin oder Super Tenere warten wären da noch ein paar Leute gewesen.

Den Namen sehe ich nicht so als Problem, weil zwischen den alten und den neuen Modellen solche Welten liegen, daß klar ist, daß das was Anderes ist.

Ein weiterer großer Fehler betraf das Händlernetz. Ich war durchaus mal an einer Baghira interessiert, aber abgesehen davon, daß das Ding reichlich schwer für seinen Einsatzzweck und schwer gebraucht zu bekommen war, habe ich echte Probleme gehabt, einen Händler zu finden. Und der, den ich dann gesehen habe, war eine Autobude, die nebenbei noch Mopeds verkaufte.

Ich kaufe lieber ein Moped aus Deutschland als eines aus China zu einem deutschen Preis.

Mit einer Modellpalette aus robusten, praktischen und pfiffigen Modellen, leistungsstarken Händlern mit anderen Marken aus anderen Segmenten und etwas mehr Werbung hätte das was werden können.

Benutzeravatar
Volker
freeMOF Champ
Beiträge: 5331
Registriert: Mo 16.07.2001 12:00
Wohnort: Bremen

Beitragvon Volker » Mo 05.01.2009 10:41

panther2111 hat geschrieben:Was heißt hier Newcomer? Hier wissen wohl einige nicht, dass MZ mal der weltgrößter Mot.hersteller war, noch vor den weiß-blauen!

Doch.
panther2111 hat geschrieben:Übrigens haben Verkaufszahlen nichts mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern in erster Linie mit Geld und Marketing.

Auch nichts Neues.
panther2111 hat geschrieben: Und es wurde ja weißgott geschafft den gesamten Osten ausbluten zu lassen

Ja, aber nicht ohne meine sauer verdienten Steuernzahlungen zu versenken.
panther2111 hat geschrieben:Und wer ein so schwaches Selbstbewußtsein hat, dass er irgendeine Marke fahren muss, um am Moppedtreffpunkt den "Lauten" zu machen, der kann mir nur leid tun.

Mir auch.
panther2111 hat geschrieben: Ich hab mich jedenfalls immer gefreut, mit einer steinalten ETZ ... Superbikefahrern die Tränen in die Augen zu treiben. Spätestens dann ist das "mitleidige" Lächeln auf der anderen Seite.

Hier reihst Du Dich in die große Schlange der Ausnahmefahrer ein. Davon hats in diesem Forum genug.

Anything new?

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mo 05.01.2009 11:22

panther2111 hat einen wunderschönen JammerOssi Beitrag verfasst. Ich dachte in der Zone leben wegen des 1:1 Umtausch nur noch Millionäre
Skotty
Sieger der Bergwertung Col de Turini 2006

Nett kann ich auch, bringt aber nichts

jj
freeMOF Champ
Beiträge: 4015
Registriert: Di 17.07.2001 12:00
Wohnort: 71032 Boeblingen

Beitragvon jj » Mo 05.01.2009 11:33

Volker hat geschrieben:Hier reihst Du Dich in die große Schlange der Ausnahmefahrer ein. Davon hats in diesem Forum genug.

War nicht bei der Gründung des Freemofs dieser Name im Gespräch?
www.Motorradausnahmefahrerdiemitunterle ... enforum.de

Ich weiss gar nicht mehr, warum es dann doch der andere wurde.
Laut Miracoli bin ich vier Personen

SvS
freeMOF Champ
Beiträge: 2588
Registriert: Mo 05.01.2004 16:04
Wohnort: 71***

Re: Mz am Ende

Beitragvon SvS » Mo 05.01.2009 11:37

panther2111 hat geschrieben:Übrigens haben Verkaufszahlen nichts mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern in erster Linie mit Geld und Marketing.


Hin und wider auch mit einer Marktbeschränkung.
Wo nicht jeder Hersteller am Markt teil nehmen darf.

Siggi
Der Kerl der ein Rad ab hat
weil er ein Rad zuviel hat.

Benutzeravatar
Torsten
freeMOF Champ
Beiträge: 5435
Registriert: Mi 04.06.2003 18:25
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Mz am Ende

Beitragvon Torsten » Mo 05.01.2009 12:07

panther2111 hat geschrieben:Übrigens haben Verkaufszahlen nichts mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern in erster Linie mit Geld und Marketing.


Ja ne, is klar :roll:
Ich fahre nicht zum Grüßen.

Bella Donner
Boxer Brüller
Dreckschlitz

fritzABG
Rennmechaniker
Beiträge: 1289
Registriert: So 07.10.2001 12:00
Wohnort: 04600 altenburg
Kontaktdaten:

Beitragvon fritzABG » Mo 05.01.2009 15:00

jj hat geschrieben:
Volker hat geschrieben:Hier reihst Du Dich in die große Schlange der Ausnahmefahrer ein. Davon hats in diesem Forum genug.

War nicht bei der Gründung des Freemofs dieser Name im Gespräch?
www.Motorradausnahmefahrerdiemitunterle ... enforum.de

Ich weiss gar nicht mehr, warum es dann doch der andere wurde.


Zu viele Legastheniker?????
Bild

Benutzeravatar
wingevil
freeMOF Champ
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Terra

Beitragvon wingevil » Mo 05.01.2009 15:51

Ich hätte gerne eine neue 250 TS mit Beiwagen. :)
nil omne


Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5620
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Detlev » Mo 05.01.2009 18:31

wingevil hat geschrieben:Ich hätte gerne eine neue 250 TS mit Beiwagen. :)

Frag mal bei Neckermann.... 8)
Gruß,
Detlev

panther2111
Frischling
Beiträge: 4
Registriert: Fr 02.01.2009 15:27

Selber Schuld

Beitragvon panther2111 » Mo 05.01.2009 20:12

Tja Scotty, weder wohne ich im Osten, noch spielt das eine größere Rolle, es sei denn man gehört eher zu den Unwissenden. Abgesehen davon Jürgen, was ist daran schlimm, das ein MZ Zweitakter nicht dem neusten Stand der Technik entspricht. Man vergisst leicht, dass die Dinger auch für Sibirien und den Rest der Welt gebaut wurden und durchaus auch mit mongolischen 78 Oktansprit laufen. Die TS und die ETZ waren (und sind) preiswerte, robuste Alltagsmaschinen. Für den damaligen Preis (3800 Mark) hätte man in Westdeutschland gerade mal einen 50 cc Roller bekommen. Im übrigen kenne ich keinen Zweitakter, der so haltbar ist, wie die ETZ. Die neuen Viertakter(Einzylinder) sind für absolut zu empfehlen. Die Fahrwerke spitze (Meine 2 Jahre Scorpion Cup bestätigen das), der Motor, obwohl von Yamaha, ein echter Bulle und mit der Abstimmung von MZ macht er einfach Spass, was besonders für die Baghira- Modelle gilt. Ansonsten zählt im wahren leben nicht die Höchstleistung, sondern Spass und vorallem Haltbarkeit. MZ hat sich für seine 4 T.- Singles den haltbarsten Einzylinder- Motor ausgewählt. Was nützt mir das beste Mopped, wenn ich mir alle 2 Jahre was neues kaufen muss, weil der Motor Schund ist? Ich bin jedenfalls nach mehreren Jahren Reiskocher-Fahren (z.B. GSX-R 600/750) wieder zu MZ zurückgekehrt und hab mich vom Einzylinder begeistern lassen. 69000 km mit meiner ersten Black Panther(ohne Probleme), dann wegen dem Studium verkauft ... und nu hab ich wieder eine... und das reicht... Der letzte Faktor ist dann noch die "Seele" ... MZ´s besitzen eine gewisse Aura, aber das versteht nicht jeder. Ist vielleicht auch gut so. Muss ja auch nicht jeder Idiot mit ner MZ rumfahren... Was ich mir wünsche ist einfach etwas mehr Respekt vor einer nunmehr nur noch kleinen Firma im Erzgebirge, die seit 18 Jahren gegen übermächtige Asiaten ankämpfen muss...
Ach Scheiß drauf ...!

Skotty
freeMOF Champ
Beiträge: 9413
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: Messecity

Beitragvon Skotty » Mo 05.01.2009 20:25

Respekt vor einer Firma??????

und dann noch einer die es seit fast 2 Jahrzehnten nicht geschafft hat ein einigermaßen ordentliches Produkt auf die Räder zu stellen?

Ach Scheiß drauf ...!

Duc
Geselle
Beiträge: 546
Registriert: Di 19.12.2006 11:13

Beitragvon Duc » Mo 05.01.2009 20:52

Na hör mal Skotty. :oberl:

Da frag ich mich schon wie du zu so einer Behauptung kommst.
Bist du schon mal ne 1000 S, oder 1000 SF gefahren??
Die beiden Moppeds waren (sind) gute Motorräder.
Nur der Vertrieb und die Weiterentwicklung hat MZ das Genick gebrochen.

Ich merke schon.
Das freundliche Jahr ist um... :wink:


Zurück zu „MZ / MuZ“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast