mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6201
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Di 06.02.2018 20:12

Moinsen, im Rahmen der spätwinterlichen rein theoretischen Nachfolger-Frage für die F 800 GS (immerhin auch schon zehn Jaher alt und 76.000 km gelaufen) bin ich über die erste Kawasaki Versys 1000 (Bj. 2012 - 2014) gefallen.

Äußerungen zum Design bitte erst ab Seite 3 8) , aber die Eckdaten sind lt. Papier und Testberichten nicht die schlechtesten: Traktionskontrolle (auch wenn die lustigerweise ohne Schräglagensensor auskommen soll, soll aber einwandfrei fuktionieren), Windschutz, Sitzposition, Verbrauch, Reichweite, Leistung, Vmax, Fahrwerk, Bremsen. Für die Ausstattungs-Versäumnisse ab Werk (nicht verstellbarer Kupplungshebel, fehlender Hauptständer, fehlende Griffheizung) gibt es Lösungen aus dem Zubehör bzw. ein Leben ohne Ganganzeige ist auch definitv möglich (ja, es gibt auch dafür Nachrüstlösungen, nein, sie gefallen mir nicht).

Und die Gebrauchtpreise sind auch durchaus attraktiv gemessen an Baujahr, Laufleistung und Neupreis. Und lt. mobile.de sind auch ein paar davon verkauft worden (auch wenn ich afair bisher erst zwei davon IRL gesehen habe, eine davon im Kawasaki-Laden mit Tageszulassung und beachtlich reduziertem Sonderpreis).

Daher die Frage: Ist die jemand hier schon mal gefahren? Ist die brauchbar und wurde nur wegen dem Aussehen geschmäht?

Danke.
Zuletzt geändert von Arne am Mi 07.02.2018 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Obhut
Testfahrer
Beiträge: 1588
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Obhut » Di 06.02.2018 20:31

Mir war die zu hoch, und mit Koffer auch noch viel zu breit.
Gefahren bin ich sie deshalb nicht.
Gruß, Dietmar
Bild

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5630
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Detlev » Di 06.02.2018 22:39

Ich habe mal im Laden drauf gesessen, nicht unkomfortabel aber irgendwie unhandlich und mit hohem Schwerpunkt.
Über die Optik bist Du ja bekanntlich erhaben.
Gruß,
Detlev

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 5003
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon CHris » Di 06.02.2018 23:39

Ich bin das erste Modell damals probegefahren und muss sagen, dass mir der Motor erst ab 6000U/min Spaß gemacht hat und da war ich dann schon in Geschwindigkeitsbereichen, die ich auf die Dauer nicht auf der Landstraße fahren will.
Ansonsten angenehmes Mopped, für die 250kg angenehm zu handeln, sehr bequem was Sitz und Scheibe angeht.
Wenn ich jetzt in der Situation wäre, mir eine 1000er Reiseenduro kaufen zu wollen, würde ich wahrscheinlich eher zur V-Strom tendieren.
Merklich leichter, auch nicht hübscher, aber durch den V2 punshiger zu fahren.
Dabei genauso bequem.
Schau doch mal ins Versys Forum, da gibt einige Meinungen zu der Dicken.
Hab mich dann bewußt für die 650er entschieden, weil ich an meinem Leben hänge...;)
Gruß CHris
--
Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6201
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Mi 07.02.2018 13:13

CHris hat geschrieben:Ich bin das erste Modell damals probegefahren und muss sagen, dass mir der Motor erst ab 6000U/min Spaß gemacht hat und da war ich dann schon in Geschwindigkeitsbereichen, die ich auf die Dauer nicht auf der Landstraße fahren will.


Danke. DAS war ja schon so ein Punkt der mir damals bei der VFR auch missfiel.

Die V-Strom ist sicher auch nice, wird aber in Relation teurer gehandelt und bietet bei den Fahrleistungen keinen so eklatanten Vorteil gegenüber der F 800 GS. Ok, bei der Optik hat sie gegenüber der alten Versys auch 0,5 Punkte mehr. 8)

Grade wenn man Versys 1000 und V-Strom bei mobile.de vergleicht fällt jedoch auf dass es einige gebrauchte V-Strom mit recht hohen Laufleistungen gibt, Versys dagegen kaum. 8)

Muss man wohl wirklich mal fahren. Und nicht nur 1 x umm´ Block.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6972
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon qtreiber » Mi 07.02.2018 14:05

Arne hat geschrieben:einige gebrauchte V-Strom mit recht hohen Laufleistungen gibt, Versys dagegen kaum. 8)

kein Wunder, wer traut sich schon mit einer Versys auf die Straße? V-Strom auch kaum besser (optisch). :wink:

Dir würde ich das aber zutrauen. :lol:


Bin gespannt!
Gruß Bernd (AUR)

Benutzeravatar
qtreiber
freeMOF Champ
Beiträge: 6972
Registriert: Di 10.07.2001 12:00
Wohnort: Ostfriesland

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon qtreiber » Mi 07.02.2018 14:14

axo, hatte vor kurzem die Gelegenheit eine 17er BMW-F800GT zu fahren. Wäre ggf. statt der Multi auch eine Alternative für mich gewesen (als Tourer). Ging erstaunlich gut, aber der Preis... - und wahrscheinlich zu nah an deiner jetzigen.
Gruß Bernd (AUR)

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6201
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Mi 07.02.2018 15:22

Wie Detlev schon richtig festgestellt hat: Der optischen Herausforderung würde ich mich durchaus stellen. Und der preisliche Range beginnt derzeit so bei EUR 7.000,-. Für ein Moped das dann ohnehin die meisten KM auf dem täglichen Arbeitsweg auf die Uhr bekommen würde - rund 10.000 p. a. -, mal hochgerechnet auf fünf bis sieben Jahre Nutzungsdauer (was dem Fzg. technisch wohl ohne größere Reparaturen außer Verschleiß zuzutrauen sein dürfte), dürfte die Kosten-Nutzen-Relation da schon sehr günstig liegen, ebenso wie das Totalverlust-Risiko. Auch wenn die GS´en bei der Zweizylinder-F ja sehr wertstabil sind, der Neupreis müsste auch erstmal investiert werden.

BTW im Unterschied zu den Straßen-Zweizylinder-F: Die sind in Relation auch durchaus günstig, und als völlige low-budget-Lösung wäre z. B. eine F 800 ST mit geringerer Laufleistung auch eine Denkrichtung.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5630
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Detlev » Mi 07.02.2018 17:15

Bei Deiner Wirtschaftlichkeitsrechnung solltest Du aber nicht vergessen, dass so ein Viertopf doch immer einen guten Schluck mehr von dem brennbaren Zeug verbraucht als ein Zweitopf.
Was spricht denn dagegen, die F800 so lange weiter zu fahren, bis es (O-Ton Nahles)"quietscht"?
Der Wunsch nach mehr Leistung?
Angst vorm Ausfall der Technik? Klapperts schon??
Oder einfach nur der Wunsch nach was neuem?

Letzteres könnte ich gut verstehen, bei mir haben die motorisierten Zweiräder ja auch immer nur eine geringe Halbwertszeit. Spieltrieb halt...
Gruß,

Detlev

Benutzeravatar
Thomas S
Meister
Beiträge: 745
Registriert: Sa 10.11.2001 12:00
Wohnort: 76XXX Germania superior

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Thomas S » Mi 07.02.2018 19:11

mal ganz was ungewöhnliches: mal ganz was ungewöhnliches:

https://www.bmw-motorrad.de/de/models/u ... ution.html

Muss es denn Spass machen, zur Arbeit zu fahren?
Wir machen's einfach!

MS-1
Lehrling
Beiträge: 113
Registriert: Fr 19.08.2016 20:06
Wohnort: Kohlkoppland

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon MS-1 » Mi 07.02.2018 20:26

Bitte das nächste Mal eine kleine Warnung vorm Link....das ist ja echter Hardcore :scares: :scares: :kotz:

Puh, das gibt Alpträume :nut: :nut:

M1

Benutzeravatar
Thomas S
Meister
Beiträge: 745
Registriert: Sa 10.11.2001 12:00
Wohnort: 76XXX Germania superior

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Thomas S » Mi 07.02.2018 20:45

Weichei.

Arne ist da wesentlich pragmatischer, er rechnet das durch.
Wir machen's einfach!

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6201
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Mi 07.02.2018 20:54

Thomas S hat geschrieben:Muss es denn Spass machen, zur Arbeit zu fahren?


Mal andersrum: Wenn schon vieles an der Arbeit derzeit keinen Spaß mehr macht darf wenigsten die Fahrt dahin Spaß machen. 8) :mrgreen:

Und bei Elektromobilität fiele mir eher ´ne Zero ein: M. E. schon sehr dicht dran an "brauchbar".

@Detlev: Verbrauch geht nach den Testbereichten mit rund 5,5 l eigentlich. Ok, trotzdem ca. 1 l mehr als die F, die in der Hinsicht sicher nach wie vor unschlagbar ist wenn man die gebotene Leistung betrachtet. Angesichts der Tatsache dass der A7-Ausbau nördlich von Hamburg in die Endpahse geht ist wirklich der Wunsch nach etwas mehr Leistung Vater des Gedanken, die F 800 ist da inzwischen nur noch Mittelklasse.

Klar, die F 800 weiter fahren ist der Plan A, und selbst wenn sie jetzt eine Motorgrätsche hätte wäre ein Ersatzmotor plus Einbau wahrscheinlich sogar noch die wirschftlich beste Alternative, zumal sie ja keinerlei Wartungsstau oder andere Ausfallerscheinungen hat. Klar, letztes Jahr die Lichtmaschine, das inzwischen dritte Lenkkopflager, der Kunststoff ist inzwischen an vielen Stellen mehr grau als schwarz usw. ...

Andersrum wäre noch die Phase wo man die F trotz Alter und KM für verhältnismäßig viel Geld verkaufen könnte. Andererseits wollte ich schon de Einzylinder-F eigentlich bis 100.000 km fahren, und dann kam nach etwas über 50.000 km die Zweizylinder-F dazwischen. Und über die 75.000 km habe ich es mit der ja nun schon geschafft. :wink:
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Benutzeravatar
Detlev
Moderator Motorräder
Beiträge: 5630
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Detlev » Do 08.02.2018 00:31

Dann gehe die Sache doch behutsam an und nimm eine 3-Zylinder-Möhre. Die Dinger gibts tauglich auch bezahlbar.

Oder, mit viel Spaß fahrbar und absolut wirtschaftlich, schon in der Neuanschaffung: Yamaha MT07
Gruß,

Detlev

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 5003
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon CHris » Do 08.02.2018 09:10

Ich würde bei den 700er Yammis ja ne Tracer nehmen, wird Arne aber wahrscheinlich auch zu nah an der F sein.
Was ich auch noch zu bedenken geben möchte, die Versys is schon ein ordentlicher Klops, die hat mal gut 25kg mehr als die F und da bei vergleichbarer Sitzhöhe, allerdings mit breiter bequemer Sitzbank.
Bin mir nicht sicher, die das mit den Kackstelzen ausgeht, ich fand es schon spannend ab und zu.
Und den Klops einbeinig zu handlen würde ich mir nicht wünschen...
Was ist mit ner 9er Tracer? Auch nicht hübsch, dürfte gehen wie die Hölle und ist 50kg leichter als die Versys...
Preislich sollte die auch irgendwo um die 8 losgehen.
Gruß CHris

--

Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3046
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Der Steffen » Do 08.02.2018 09:12

Wenn Du eine ältere Reiseenduro suchst was ist denn mit der Varadero? Nimm aber keine aus dem Raum Worbis.
Mit unveränderter Signatur:

Weiterhin Boßel Teamchampion
Junior im Juniorenweltmeisterteam
Südlichster Nordie

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2660
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Rudi L. » Do 08.02.2018 10:06

Thomas S hat geschrieben:mal ganz was ungewöhnliches: mal ganz was ungewöhnliches:

https://www.bmw-motorrad.de/de/models/u ... ution.html

Muss es denn Spass machen, zur Arbeit zu fahren?


Damit macht es auf jeden Fall Spaß zu fahren. Der geht richtig gut ab! Ist nur bißchen teuer um damit täglich zur Arbeit zu fahren, für das Geld würde ich mir ein ordentliches Pendelauto kaufen.

@M1, bißchen BMW-Phobie. Das schränkt ein, fahr das Ding mal und Du wirst Dich wundern.

Der Tipp mit der Varadero ist gut, die müßte es preiswert geben und es ist eine Honda, da geht man aus meiner Sicht kein Risiko ein. Die aus Worbis mal ausgenommen. :lol:

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3046
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Der Steffen » Do 08.02.2018 10:42

Die Benzinpumpe sollte intakt sein
Mit unveränderter Signatur:

Weiterhin Boßel Teamchampion
Junior im Juniorenweltmeisterteam
Südlichster Nordie

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6201
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Do 08.02.2018 10:43

Wenn wir Worbis mal außer vor lassen gibt es tatsächlich bei mobile so zwei bis drei von den ca. 50 jemals verkauften, wäre denkbar, aber ein Pluspunkt der Versys 1000 ist z. B. die Traktionskontrolle. Sowas würde ich beim nächsten Moped schon gerne haben wenn das im Rahmen des Budgets machbar ist. Und bei den o. g. ca. EUR 7.000,- kommt da m. E. außer eben der Versys und den günstigsten V-Strom 1000 (mit eben oft schon mehr km) nicht viel vor, wenn man die reinen Straßenbikes wie z. B. Kawa Z 1000 mal rauslässt. Denn Sitzkomfort und vernünftiger Windschutz sind auch gewünscht.

Die MT-09 finde ich auch grundsätzlich interessant, ist aber als Tracer noch nicht im Preisrange, und nackig ist sie mir eben zu nackig und wahrscheinlich auch zu nervös. Noch dazu lt. Tests so weit ich mich erinnere kein Kostverächter. Die ersten Triumph Tiger 800 z. B. sind inzwischen auch in dem Preisrange, da kann ich jedoch keinen Vorteil gegenüber der F 800 GS ausmachen.

Schade dass die F 700 GS zu zugestöpselt war, die brauchbare Bremsanlage mit Doppelscheibe vorne bekam sie ja seit dem sie 700 hieß, aber das Leistungsdefizit gegenüber der F 800 wirft sie aus dem Rennen.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3046
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Der Steffen » Do 08.02.2018 11:34

Was ist mit dem 1050er Tiger?
Mit unveränderter Signatur:

Weiterhin Boßel Teamchampion
Junior im Juniorenweltmeisterteam
Südlichster Nordie


Zurück zu „Kawasaki“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast