mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Moderatoren: Moderatoren, Mod-Team Motorräder

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6228
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Mi 28.02.2018 19:20

Der Steffen hat geschrieben:Diese neumodische Vierzylinderverteufelung habe ich nie verstanden.


Was heißt verteufelung? Und neumodisch? Von der VFR habe ich mich vor ca. zehn Jahren getrennt da mir der Motor unten rum zu wenig Druck hatte, und da wo er gut lief war man auf Landstraßen permanent in teuren und ungesunden Regionen unterwegs (was die VFR zugegebenemaßen sehr geschmeidig konnte, aber die Physik läßt sich ja bekanntlich nicht austricksen), und das alles bei einem in Relation zur Leistung deutlich höherem Verbrauch gegenüber den Zweizylindern.
Grußsz, @rne

Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)

MS-1
Lehrling
Beiträge: 129
Registriert: Fr 19.08.2016 20:06
Wohnort: Kohlkoppland

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon MS-1 » Mi 28.02.2018 20:23

Der Steffen hat geschrieben:Was hast Du noch für ein Motorrad M1?

Diese neumodische Vierzylinderverteufelung habe ich nie verstanden.


Moin Steffen,

latürlich ne T mit 4 Zylinder...warum?

M1 :bier:

CHris
freeMOF.de Administrator
Beiträge: 5019
Registriert: Do 05.07.2001 12:00
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon CHris » Do 01.03.2018 09:38

Also bei der Versys ist der Durchzug auf jeden Fall nicht das Problem... ;)
Davon hat das Teil mehr als ausreichend.
Gruß CHris
--
Das Leben hat zwar eine beschissene Storyline, aber geile Grafik!

Der Steffen
freeMOF Champ
Beiträge: 3078
Registriert: Mo 14.03.2005 21:46
Wohnort: Jägermeistercity

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Der Steffen » Do 01.03.2018 11:50

Als wir unsere Motorradprägung erhielten waren Vierzylinder das Maß aller Dinge. Irgendwann Ende der 90er wurden Zweizylinder stärker und in der Folge absolut angesagt. Teilweise wird man heute schon schräg angeschaut wenn man auch nur eine andere Zylinderkonfiguration in Betracht zieht. Ich kann das nicht nachvollziehen, denn das elektromotorengleiche meiner FJ 1200 hat meine Multi nicht und die Linearität der Leistungsentfaltung meines 1050er Tigers auch nicht.
Ich sehe daher mehr die Frage was ich will und wie der spezielle Motor dazu paßt als die reflexhafte Abwehr alles nicht zweizylindrigen.
Mit veränderter Signatur:

Boßel Teamchampion der Herzen
Junior im Juniorenweltmeisterteam der Herzen
Südlichster Nordie

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2698
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Rudi L. » Do 01.03.2018 13:23

Der geilste Motor den ich bislang in einem Motorrad hatte ist der V2 von meiner KTM1290. Die fahre ich immer noch gerne, obwohl sie schon langsam in die Jahre kommt. Dicht gefolgt in meiner persönlichen Wertskala von dem kernigen 6Zylinder meiner inzwischen verkauften K1600GT. Beide Motoren zeichnen sich durch sattes Drehmoment und lineare Leistungsentfaltung aus. Man schöpft immer aus dem vollen ohne hektisch im Getriebe zu rühren, das mag ich.

Was ich auch mag ist der BMW Boxer, der hat immer Leistung wenn Du sie brauchst, man hat den Eindruck die Entwickler bei BMW fahren sehr viel Motorrad.

Vierzylinder haben mittlerweile den Nimbus, daß sie langweilig sind. Sind sie nicht, der Vierzylinder der BMW SXXR Reihe oder der geniale R1 Motor sind alles andere als Langweiler.
Und mit Sicherheit erinnern sich viele noch an den sagenhaften 1200er Bandit Vierzylinder, der war doch richtig klasse. Erst recht wenn man mit wenigen Handgriffen satte 120PS hatte. Das schon vor über 20 Jahren.

Auf was ich richtig neugierig bin ist der neue Tourer mit dem Kompressormotor von Kawasaki. Den will ich auf jeden Fall aschrumisieren, nebst dem Dreirad von Yamaha.

Langweiliger Vierzylinder? Kommt drauf an wie man es selber sieht. Reflexhaftes Abwehren versperrt nur die eigenen Möglichkeiten.

Benutzeravatar
Thomas
Moderator Plauderecke
Beiträge: 2563
Registriert: Mi 25.07.2001 12:00
Wohnort: Hamburch

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Thomas » Do 01.03.2018 13:36

Vierzylinder in meinen Motorrädern fand ich immer gut. Ob in meiner CB 750 Four K oder in beiden Fazern (FZS 1000, FZ-1). V2 (Harley) und Boxer auch. Nur der 2-Zylinder-Reihen-Motor von der Super Ténéré war mir zu ruppig. Ich habe das "Klonck" von Tines Helm immer noch im Ohr. ;-)

3-Zylinder bin ich nur einmal Probegefahren, eine Speed-Triple der ersten Generation (2001). Der Motor gefiel mir, der Rest nicht. Es gab nur An und Aus. Daraufhin habe ich mich für meine erste Fazer entschieden.

Es muss jeder selber wissen, was ihm am Besten liegt.
Gruß,

Thomas aka Bad Boy

Life is like riding a bicycle. To keep your balance, you must keep moving. ― Albert Einstein

Benutzeravatar
Torsten
freeMOF Champ
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 04.06.2003 18:25
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Torsten » Do 01.03.2018 14:15

Von all den Motorrädern, die ich in meinem Leben schon gefahren bin, hat meine aktuelle 1290er SuperAdventure den besten Motor.
Ich bin da ganz bei Rudi. Allerdings ist mir das Drumherum zu viel, aber das ist eine andere Geschichte.
Ich fahre nicht zum Grüßen.

Bella Donner
Boxer Brüller
Dreckschlitz

Rudi L.
freeMOF Champ
Beiträge: 2698
Registriert: So 28.12.2008 19:04

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Rudi L. » Do 01.03.2018 15:37

Torsten hat geschrieben:Allerdings ist mir das Drumherum zu viel, aber das ist eine andere Geschichte.


Warst Du da noch nicht bei?

Benutzeravatar
olliH
Rennmechaniker
Beiträge: 1314
Registriert: Do 19.06.2003 19:52
Wohnort: WW
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon olliH » Do 01.03.2018 18:55

Rudi L. hat geschrieben:
Torsten hat geschrieben:Allerdings ist mir das Drumherum zu viel, aber das ist eine andere Geschichte.


Warst Du da noch nicht bei?


Das arme Schweinderl hat wahrscheinlich weder eine beheizte Garage noch Zeit fürs schrauben (so wie ich :cry: )!
Erfahrung ist das, was man zu haben glaubt, bevor man anfängt, mehr davon zu erwerben. Zitat Bernt Spiegel

Benutzeravatar
Torsten
freeMOF Champ
Beiträge: 5462
Registriert: Mi 04.06.2003 18:25
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Torsten » Do 01.03.2018 20:07

Der Dreckschlitz steht in der beheizten Garage und ich könnte ihn auch in die Werkstatt holen, habe aber aktuell ein massives Zeitproblem. Meine Kollegen ebenfalls, deshalb kann ich auch keinen zum Zerlegen abstellen.
In 14 Tagen bringe ich sie zur Inspektion und danach schraube ich mal den kleineren Tank drauf.

@Arne: Muss es um jeden Preis Traktionskontrolle haben? Sonst hätte ich eine Bandit 1250 empfohlen. Motor bärenstark und langlebig, außerdem sind die Karren sind günstig zu bekommen.
Oder die letzte Honda CBF 1000.
Ich fahre nicht zum Grüßen.

Bella Donner
Boxer Brüller
Dreckschlitz

Benutzeravatar
Arne
freeMOF Champ
Beiträge: 6228
Registriert: Fr 06.07.2001 12:00
Wohnort: 24576 But Brähmstädt

Re: mal ganz was ungewöhnliches: Motorradthema - Versys 1000 ?

Beitragvon Arne » Do 01.03.2018 20:39

Torsten hat geschrieben:@Arne: Muss es um jeden Preis Traktionskontrolle haben? Sonst hätte ich eine Bandit 1250 empfohlen. Motor bärenstark und langlebig, außerdem sind die Karren sind günstig zu bekommen. Oder die letzte Honda CBF 1000.


Die beiden genannten wäre bei einer very-low-budget-Lösung in der engegen Wahl. Evtl. sogar eine späte 1200er-Bandit noch mit Vergasern, was ja auch schon fast wieder cool ist. :mrgreen: Zumal die 1200er noch etwas passender übersetztz sein soll als die 1250er.

Traktionskontrolle bei mehr Leistung und kraftvollerer Lesitungsentfaltung: Schon, ja.

Bei sowas wie einer BMW F 800 könnte man darauf aber zugegebenermaßen verzichten. Bei der linearen Leistungsentfaltung und den heutigen Reifen kann ich mir kaum vorstellen dass man die regelmäßig bräuchte.
Grußsz, @rne



Die Ehre verpflichtet zur Sittlichkeit, der Ruhm noch mehr, die Macht am meisten. (Berthold Auerbach)


Zurück zu „Kawasaki“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast